28. Mai 2018 / 19:41 Uhr

Koldinger SV siegt bei der Hitzeschlacht gegen den TSV Kirchdorf (Mit Bildern)

Koldinger SV siegt bei der Hitzeschlacht gegen den TSV Kirchdorf (Mit Bildern)

Alexander Flohr
Anzeige

Bei hochsommerlichen Temperaturen am Deister setzt dich der Koldinger SV gegen die bereits abgestiegenen Kirchdorfer durch. Koldingens Effizienz machte am Ende den Unterschied.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Beim 2:3 (1:1)-Niederlage des TSV Kirchdorf gegen den Koldinger SV hat der Faktor Sonne einen entscheidenden Beitrag zum Spielverlauf geleistet. „Am Ende waren wir aufgrund der harten Bedingungen platt und die Koldinger haben ihre Möglichkeiten eiskalt ausgenutzt“, sagte Kirchdorfs Co-Trainer Ralf Schauer.

Alle Bilder der Bezirksligapartie Kirchdorf gegen Koldingen.

Zur Galerie
Anzeige

Sein Team lauerte stets auf Konter, während die Gäste mit viel Ballbesitz die Partie über weite Strecken im Griff hatten. Nach 27 Minuten waren es allerdings die Kirchdorfer, die durch Jan Berkenkamp zum 1:0 trafen. Doch im direkten Gegenzug schoss Leon Pulido das 1:1 (28.). „Da hatten wir uns wohl noch zu lange gefreut“, sagte Schauer mit einem Schmunzeln.

​Kirchdorf muss dem Wetter Tribut zollen

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Berkenkamp sogar auf 2:1 (57.). „Die beiden Gegentore haben wir wirklich schlecht verteidigt“, sagte Koldingens Spielertrainer Michael Jarzombek. Umso besser machten es seine Schützlinge im Offensivspiel. Immer wieder kamen die Gäste gefährlich vor das Tor des TSV. In der 72. Minute traf Pulido dann zum verdienten 2:2. Nur vier Minuten später traf Jarzombek selbst zum 3:2. Für den Treffer gab es sogar Lob von Schauer: „Er ist von außen reingezogen und hat unseren Torhüter dann super verladen. Das hat er weltklasse gemacht.“

​"Bei dem Wetter war es eine Herausforderung."

Anschließend hatten die Gastgeber nur noch durch Tim Litzok eine gefährliche Möglichkeit. Doch nach dem Rückstand schwanden die Kräfte schnell. „Bei dem Wetter war es eine Herausforderung“, sagte Schauer. „Trotzdem bin ich mit der Leistung der Jungs definitiv nicht unzufrieden.“

Jarzombek hingegen war vor allem mit dem Spiel nach vorne zufrieden. „Da haben wir den Ball immer gut laufenlassen“, sagte er. „Auch die Moral war super. Dass man gleich zweimal nach einem Rückstand zurückkommt, ist nicht selbstverständlich.

Tore: 1:0 Jan Berkenkamp (27.), 1:1 Leon Pulido (28.), 2:1 Jan Berkenkamp (57.), 2:2 Leon Pulido (72.), 2:3 Michael Jarzombek (76.)

Kirchdorf: Wiencek – Sommler, Zimmermann, Edler, Steinmeyer – Krueger (65. Drboyan), Jansen – Kindsvater, Miisoglu (85. Litzok), Jäger – Berkenkamp (70. Nolte)

Koldingen: Gläser – Kembo, Jarzyna, Wirt, Negasi – Saduhn, Rogalski (60. Fakih), Pietrucha – Krüger (70. Kwadsoyie), Pulido - Jarzombek

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt