Für SPORTBUZZER-Mitarbeiter Stefan Döring ist der FC Bayern München der einzig vorzeigbare Klub Deutschlands in ganz Europa. Für SPORTBUZZER-Mitarbeiter Stefan Döring ist der FC Bayern München der einzig vorzeigbare Klub Deutschlands in ganz Europa. © Getty
Für SPORTBUZZER-Mitarbeiter Stefan Döring ist der FC Bayern München der einzig vorzeigbare Klub Deutschlands in ganz Europa.

Kommentar zum Europapokal-Debakel: Nur der FC Bayern ist in Europa salonfähig!

Borussia Dortmunds Auftritt in der Champions League? Eine Katastrophe! Die TSG Hoffenheim oder Hertha BSC in der Europa League? Lustlos. Einzig der FC Bayern wusste zu überzeugen. Beendet endlich das Mär von der stärksten Liga der Welt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Blamabel!

Von wegen stärkste Liga der Welt! Die Bundesliga hat in der bisherigen Champions-League- und Europa-League-Saison wieder einmal die Grenzen aufgezeigt bekommen. Von insgesamt sieben international gestarteten Mannschaften wusste einzig der FC Bayern zu überzeugen und schaffte es ins Achtelfinale der Königsklasse. RB Leipzig und Borussia Dortmund überwintern immerhin in der Europa League. Aber speziell die Art und Weise, mit der den Borussen das „gelang“, ist indiskutabel.

RB Leipzig spielte noch eine recht ordentliche erste Saison im internationalen Wettbewerb und qualifizierte sich mit sieben Punkten für die Europa League, hatte bis zum letzten Spieltag sogar die Hoffnung auf das Achtelfinale aufrecht erhalten. Aber Dortmund? Der Champions-League-Finalist von 2013 blamierte sich in der Gruppe H bis auf die Knochen.

Gerade einmal zwei Punkte – die schlechteste BVB-Bilanz der Champions-League-Geschichte. Blutleere Auftritte wechselten sich mit Unvermögen ab. Selbst Apoel Nikosia konnte in zwei Spielen nicht in die Knie gezwungen werden. Dass es trotzdem zum Überwintern in der Europa League reicht, ist erschreckend. Der BVB ist damit der punktschlechteste Verein, der jemals noch international überwintern konnte.

Die besten Choreos von Borussia Dortmund

Klubs sahen Europa League als Belastung

Doch auch die zweite Garde der Bundesliga bekleckerte sich im „Cup der Verlierer“ (Franz Beckenbauer) nicht gerade mit Ruhm und nutzte die Europa League vor allem dafür, Ersatzspielern Einsatzzeiten zu verschaffen. Ernsthaft ein Weiterkommen wurde wohl nicht angestrebt. Hertha BSC und die TSG Hoffenheim, die im Mai noch groß den Einzug in den Europapokal feierten, sahen diesen Wettbewerb dann doch eher als Last an.

Dass der SC Freiburg schon in der Qualifikationsrunde für die Europa-League-Gruppenphase gescheitert ist – geschenkt. Passt aber ins Bild.

Hält Köln die deutsche Fahne hoch?

Dass ausgerechnet der in der Bundesliga extrem schwache 1. FC Köln als einziger Bundesligist in der Europa-League-Gruppenphase noch die Chance aufs Überwintern hat, beinhaltet eine gewisse Ironie. Aber vielleicht schafft es der „Effzeh“ ja, die deutsche Fahne in dem so unbeliebten Wettbewerb noch ein bisschen hochzuhalten. Dann könnte die Bundesliga am Ende doch allen die lange Nase zeigen. Immerhin hätte der schwächste Bundesligist der Saison Europa ein wenig aufgemischt.

Aber bitte beendet endlich das Mär von der stärksten Liga der Welt. Außer dem FC Bayern ist in Europa kein Verein salonfähig. Die aktuelle Saison ist eine Bankrotterklärung für die Bundesliga.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

RedaktionsNetzwerk Deutschland Borussia Dortmund (Herren) FC Bayern München (Herren) Hertha BSC (Herren) TSG 1899 Hoffenheim (Herren) Sport-Club Freiburg (Herren) RB Leipzig (Herren) 1. FC Köln (Herren) Champions League Fussball Europa League Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige