16. April 2018 / 10:13 Uhr

Kommentar zur Jahreshauptversammlung: Hannover 96 auf dem Weg der Wahrheit 

Kommentar zur Jahreshauptversammlung: Hannover 96 auf dem Weg der Wahrheit 

Dirk Tietenberg
Twitter-Profil
Am 19. April findet die Jahreshauptversammlung von Hannover 96 in der Swiss Life Hall statt.
Am 19. April findet die Jahreshauptversammlung von Hannover 96 in der Swiss Life Hall statt. © Maike Lobback (Team zur Nieden)
Anzeige

Am Donnerstag findet die Jahreshauptversammlung statt, die über die Zukunft von Hannover 96 entscheiden wird. Was wird aus den Kind-Plänen, dem Stimmungsboykott und Horst Heldt? Es verfestigt sich der Eindruck, als warte der 96-Manager die Veranstaltung ab, meint Sportbuzzer-Redakteur Dirk Tietenberg.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Wahrheit liegt leider nicht immer auf dem Platz. Sonst könnte ja jeder auf die Idee kommen, bei Hannover  96 sei alles in Butter. Ricklingens Big-Bürger Niclas Füllkrug bogenlampt in der Nachspielzeit ein 1:1 in Stuttgart. Flanke, Kopfball, drin. So einfach. Spät, aber rechtzeitig siegte die Moral in der Breitenreiter-Elf über die strengen Taktik-Muster der Korkut-Mannschaft.

Höhepunkt der Auseinandersetzung mit Martin Kind

Der direkte Abstieg ist rechnerisch, die Relegation so gut wie verhindert. Dennoch wird erst die kommende Woche zeigen, welchen Weg 96 wirklich einschlägt. Die Jahreshauptversammlung am Donnerstag wird der Höhepunkt der jahrelangen Auseinandersetzung mit Martin Kind auf der einen Seite. Die Gegenseite positioniert sich als Vereinsopposition. Sie will Kinds Macht Grenzen setzen, Kind seinen Weg fortsetzen. Die Schlacht um Wahrheiten hat viele Opfer und viel Vertrauen gekostet. Vom Ausgang und der Atmosphäre der Versammlung wird abhängen, ob 96 in der seit 20 Jahren bekannten Form weiterexistiert.

Choreos, Spruchbänder, Schweigen: Die Proteste bei Hannover 96 in Bildern.

Zur Galerie
Anzeige

Jahreshauptversammlung entscheidet über die 96-Zukunft

Mit Kind? Mit Horst Heldt oder ohne? Wolfsburg will Heldt. Heldt soll aber Geschäftsführer bei 96 werden. Die Unterlagen für die 96-Beförderung sind bereits unterschrieben, sagte Kind. Es fehlen Formalitäten. Trotzdem verfestigt sich der Eindruck, als warte Heldt die Jahreshauptversammlung ab. Von ihr hängt nicht allein die Zukunft der Kind-Pläne ab. Es geht auch um die Stimmung, deren Boykott im Stadion und um die zukünftige Atmosphäre an Heldts Arbeitsplatz.

Die Marktwerte der Spieler von Hannover 96 - und wie sie sich seit April 2018 verändert haben. (Stand: 18. Juli 2018, Quelle: transfermarkt.de)

Zur Galerie

96 braucht Antworten auf viele Fragen

Und Arbeit bekommt Heldt in dieser Woche mit der Kaderplanung reichlich. Der glückliche Stuttgart-Debütant Timo Hübers, das ist erfreulich, wird Teil des Plans sein. Profile müssen erstellt, neue Spieler geholt werden, Verträge unter Klausel-Verbot abgeschlossen und mögliche Verkäufe abgewogen werden. Lässt 96 beispielsweise Waldemar Anton für viel Geld gehen oder nicht? Und wenn, wie hoch muss die zweistellige Millionensumme für Anton sein? Wie soll 96 Abgänge (Salif Sané, Felix Klaus) sportlich kompensieren?

Auf alle Fragen braucht 96 Antworten. Es wird eine komplizierte Woche. Nur Mut! Das Wochenende war schon mal ganz okay.

Mehr zu Hannover 96
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt