Ex-Torjäger von Eutin Clemens Lange kommt mit seinem Klub Anker Wismar zum Kraemer-Cup nach Pansdorf. © Dirk Maronn

Kraemer-Cup: Holstein Kiel II sagt kurzfristig ab

Als ebenbürtiger Ersatz kommt der FC Anker Wismar mit dem Ex-Torjäger von Eutin 08 nach Pansdorf.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Am kommenden Sonnabend steigt beim TSV Pansdorf das Blitzturnier um den 1. Kraemer-Cup. Eigentlich hatte Holstein Kiel II sein Kommen zugesagt. Am Montag Abend sagte der SH-Ligist jedoch ab. „Der Grund ist, dass der Oldenburger SV zeitgleich im Landepokal beim TSV Altenholz antritt und somit mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft auflaufen wird. Das können sie offenbar sportlich in Kiel nicht so richtig verkaufen. Sowohl dem Team als auch der sportlichen Leitung“, sagte Pansdorfs Liga-Obmann Christian Born dem LN-Sportbuzzer.

Doch die Pansdorfer Verantwortlichen haben schnell Ersatz gefunden. „Wir freuen uns, nun den FC Anker Wismar bei uns am Techauer Weg begrüßen zu dürfen“, erklärte Born. Die Elf von Trainer Dinalo Adigo spielt in der NOFV-Oberliga und reist mit dem ehemaligen Eutiner Torjäger Clemens Lange (30) an. Beide Klubs pflegen einen freundschaftlichen Kontakt. Als viertes Team nimmt Kreisligist TSV Malente teil. Los geht’s um 11.30 Uhr.

TSV Pansdorf Region/Lübeck

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE