12. Juni 2018 / 15:52 Uhr

Kreis Schwerin-NWM: Sportgerichtsurteil sorgt für Aufstieg

Kreis Schwerin-NWM: Sportgerichtsurteil sorgt für Aufstieg

Reinhard Wulf
Die Kicker der SG Roggendorf feierten am Wochenende den Aufstieg in die Kreisoberliga.
Die Kicker der SG Roggendorf feierten am Wochenende den Aufstieg in die Kreisoberliga. © SG Roggendorf
Anzeige

SG Roggendorf werden Punkte zugesprochen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wismar. Zwei Tage vor Abschluss der Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga sorgte der SV Glasin mit einem 2:1-Sieg gegen die Reserve des PSV Wismar für die Überraschung des Spieltages. Doch für kräftigen Zündstoff sorgte ein Sportgerichtsurteil am grünen Tisch. In zweiter Instanz wurden der SG Roggendorf vom Landessportgericht die Punkte nach der Niederlage gegen Schlagsdorf zugesprochen, sodass die Waack-Schützlinge zusammen mit dem PSV Wismar II bereits als Aufsteiger ins Oberhaus des Kreisfußballverbandes Schwerin-Nordwestmecklenburg feststehen.

Diese Entscheidung sorgte nicht nur zum Leidwesen der Lüdersdorfer für viel Gesprächsstoff. „Wir fechten ja nicht das Urteil an, sondern die viel zu späte Bearbeitung dieses Rechtsstreits“, sagte Karl Bormann vom Trainerstab der Lüdersdorfer. So ein dringender Fall müsse nicht auf die lange Bank geschoben werden und erst zwei Spieltage vor Abschluss der Saison verkündet werden. „Wir haben uns zu diesem Zeitpunkt noch berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg machen können“, ist Bormann total stinksauer.

Mehr aus dem Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg

Schweriner SC II – SC Ostseebad Boltenhagen 5:1. Die Seebadstädter durchleben derzeit ein Wechselbad der Gefühle. Nach den beiden letzten überzeugenden Auftritten konnte das Team nur eine Stunde lang die Partie in der Landeshauptstadt offen gestalten.
Tore: 0:1 Fink (6.), 1:1 Grünert (18.), 2:1 Kleist (64.), 3:1 Grünert (78.), 4:1 Job (89.), 5:1 Bartels (90.).

SV Dalberg – SV Lüdersdorf 0:4. Nachdem sich der Aufstiegskampf nach dem Urteil am grünen Tisch für die leidtragenden Lüdersdorfer vor Spielbeginn bereits erledigt hatte, ging es auf beiden Seiten nur noch um die goldene Ananas. Doch der SV Lüdersdorf hatte sportlich die richtige Reaktion auf dem Spielfeld parat und brachte den gastgebenden SV Dalberg auf den letzten verbliebenen Kreisliga-Metern eine deutliche Niederlage bei.
Tore: 0:1 Jellenitzky (15.), 0:2, 0:3 Ryll (34., 45.), 0:4 Jellenitzky (55.)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt