IMG_2659 Dieses Flugkopfballtor von Christoph Näther (in Rot) leitete die Wende für Busendorf ein. Er traf wenig später sogar ein weiteres Mal. © Jörgen Heller
IMG_2659

Kreisliga B: Eiche gibt Schlusslaterne wieder ab

Kreisliga B: Brück und Busendorf können Rückstände noch in Siege verwandeln.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Einen erfolgreichen 19. Spieltag erlebten Fläminger Mannschaften in der Fußball-Kreisliga-Staffel B, die alle Siege einfahren konnten. Die Brücker verließen den auswärtigen Rasen nach einer torreichen Partie als Sieger, nachdem sie zur Halbzeit noch klar zurücklagen. Busendorf konnte ebenfalls einen Rückstand in einen Heimsieg verwandeln. Und Ragösen feierte einen wichtigen Heimerfolg im Kampf um den Klassenverbleib. Tabellenführer ist weiterhin der FC Deetz, der am Sonntag einen weiteren Erfolg erringen konnte.

SV Blau-Weiß Damsdorf – FSV Brück 2:4 (2:0).

Zur Pause waren die Gäste eigentlich schon aus dem Aufstiegsrennen. Zwei schnelle Tore in der ersten Viertelstunde (5., 17.) brachten die Damsdorfer mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit war es ein völlig anderes Spiel. Die Brücker spielten offensiv sehr stark auf und Linnard Galinski konnte innerhalb von drei Minuten zwei Tore erzielen (55., 58.), womit die Gäste zum 2:2 ausgleichen konnten und das Spiel von vorn begann. Dabei besaßen die Brücker mentale Vorteile und letztendlich den größeren Siegeswillen. Nun machte es Glenn Helmchen seinem zuvor erfolgreichen Teamkollegen nach und erzielte bis zum Abpfiff ebenfalls zwei Tore (65., 85.), womit der FSV doch noch drei Auswärtszähler holte und als Dritter im Titelkampf weiterhin im Rennen bleibt.

*
SV 71 Busendorf – Caputher SV 3:2 (0:1)
*

. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte mehr vom Spiel. Auf dem schwer zu bespielenden Platz übernahm Caputh nach einem Abwehrfehler die Führung (12.). Nach dem Gegentor wurde das Spiel der Hausherren zwar etwas besser, es fehlte aber an Genauigkeit beim Passspiel und im Abschluss. In Hälfte zwei spielten die Gastgeber druckvoller auf. Doch wegen eines Busendorfer Eigentores (52.), das nach flacher Hereingabe ins Zentrum fiel, musste Keeper Robert Cichon erneut hinter sich greifen. Unmittelbar im Gegenzug verkürzte Christoph Näther per Flugkopfball nach einer Flanke auf 1:2. Derselbe Spieler erzielte in Minute 67 auch den 2:2-Ausgleich. Dabei stellte er erneut seine Kopfball-Qualitäten unter Beweis. Nun stand das Spiel auf der Kippe. Und der SV 71 kämpfte energisch um den Heimdreier. Nach einer Flanke von der linken Seite pfiff der Schiedsrichter und zeigte auf den Punkt. Felix Naschwitz verwandelte und brachte sein Team damit erstmals in Führung (73.), die es bis zum Abpfiff verteidigte und den viel umjubelten Heimdreier doch noch einfahren konnte.

SV Eiche Ragösen – Fortuna Babelsberg II 1:0 (1:0).

Die Eiche-Kicker konnten sich zu Hause gegen die Fortuna-Reserve endlich einmal wieder belohnen. Eric Schultz war nach einer guten halben Stunde für die Hausherren erfolgreich (34.) und sorgte damit bereits für den Siegtreffer. Die Gäste aus Potsdam waren zwar bemüht, etwas Zähbares sprang für sie jedoch nicht heraus. Zudem verletzte sich nach 15 Minuten auch noch ihr Kapitän, der ausgewechselt werden musste. Der Ragösener Vereinsvorsitzende, Trainer und Torwart Robert Wernicke hielt seinen Kasten bis zum Abpfiff sauber, womit die Fläminger im Kampf um den Klassenverbleib einen ganz wichtigen Dreier erringen und die Schlusslaterne wieder an die SpG Turbine 55/Eintracht 90 abgeben konnten.

Region/Brandenburg Kreisliga Kreis Havelland B (Herren) SV 71 Busendorf SV 71 Busendorf (Herren) FSV Brück 1922 FSV Brück (Herren) SV Eiche Ragösen SV Eiche Ragösen (Herren) Kreis Havelland

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE