Der 48-jährige SG-Schlussmann Rene Uschkoreit-Behrendt hielt seinen Kasten im Derby beim Ruhlsdorfer BC sauber. Der 48-jährige SG-Schlussmann Rene Uschkoreit-Behrendt hielt seinen Kasten im Derby beim Ruhlsdorfer BC sauber. © Frank Neßler
Der 48-jährige SG-Schlussmann Rene Uschkoreit-Behrendt hielt seinen Kasten im Derby beim Ruhlsdorfer BC sauber.

Kreisliga Dahme/Fläming: Zellendorfer SV mit Kantersieg über Wünsdorfer Reserve (mit Bildergalerie)

Kreisliga Dahme/Fläming: 16:0 gewinnt der ZSV am Nachholspieltag seine Heimpartie – Gastgebercoach Marcell Geyer zollt der MTV-Elf Respekt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Bis auf die Partie SV Zernsdorf gegen den SV Felgentreu, der im Dahme/Fläming-Pokal gefordert war, wurden am Sonntag alle Begegnungen vom 29. Oktober (9. Kreisliga-Spieltag) nachgeholt. Der war wegen des Sturms „Herwart“ komplett abgesagt worden.

Zellendorfer SV – MTV Wünsdorf II 16:0 (9:0). Marco Niemeyer (15., 22., 43., 47., 63.) mit fünf und Mathias Friedrich (16., 29., 34., 55.) mit vier Treffern sowie Johannes Krüger (32.), Oliver Mehlis (37.), Denny Linke (45.), Benjamin Philipp (49.), Mirco Seifert (62.), Benjamin Schneider (75.) und Benjamin Schulze (85.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Marcell Geyer, der Trainer der Zellendorfer, zollte den MTV-Reservisten, die am Sonntag mit zehn Mann begannen und die Partie nach dem Ausfall ihres Keepers in der Pause zu neunt beendeten, Respekt. „Die Wünsdorfer haben zu keinem Zeitpunkt daran gedacht, die Partie abzubrechen“, sagte der ZSV-Coach, „trotz ihrer aussichtslosen Situation haben sie sich bis zum Ende reingehauen“.

Ruhlsdorfer BC – SG Woltersdorf 0:0. Torlos endete das umkämpfte Derby vor gut 100 Zuschauern. Beiden Mannschaften fehlte ein Knipser vor dem gegnerischen Tor, Chancen waren hüben wie drüben genügend vorhanden.

Kreisliga Dahme/Fläming: Ruhlsdorf - Woltersdorf 0:0. Torlos endete das umkämpfte Derby vor gut 100 Zuschauern. Beiden Mannschaften fehlte ein Knipser vor dem gegnerischen Tor, Chancen waren hüben wie drüben genügend vorhanden.

SV Schönefeld – FSV Admira II 5:3 (0:2). Die Gastgeber entwickeln sich zu Meistern für verrückte Spiele. Nach dem kuriosen 6:6-Unentschieden in der Vorwoche bei der SG Woltersdorf verschliefen die Schönefelder am Sonntag auf dem heimischen Platz die ersten 30 Minuten komplett. „Das ist nicht gut für meine Gesundheit“, erklärte SV-Trainer Christian Walter, „Schönspielen reicht manchmal nicht aus“. Leon Paschke (1., 25.) brachte den Tabellenletzten, die Admira-Reservisten spielten in der ersten Halbzeit der Partie nicht wie ein Schlusslicht, mit 2:0 in Führung. Nach der Pause entdeckten die Gastgeber ihr Kämpferherz. „Wenn wir jede Woche so loslegen würden, müsste ich mir überhaupt keinen Kopf machen“, sagte Walter. Martin Pingel (51.), Doppeltorschütze Dennis Meng (55., 67.) und Patrick Fleischer (59.) drehten die Partie in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs. Mit dem Anschlusstreffer zum 3:4 sorgte Andre Hönow (82.) noch mal für Spannung in der Schlussphase, bevor Philipp Toboldt (90.+3) den Treffer zum 5:3-Endstand markierte.

Petkuser SV – Wacker Motzen 1:0 (0:0). Die Entscheidung vor 20 Zuschauern fiel spät. Erst in der Schlussphase einer schwachen Partie gelang den Hausherren das Siegtor durch Oliver Bartz (87.). „Der Siegeswille der Petkuser war größer, deshalb haben sie verdient gewonnen“, erklärte Wacker-Trainer Sebastian Klemt, der den Hausherren eine deutlich aggressivere Gangart als seiner Elf bescheinigte. Außerdem haderte der Gästecoach mit den schlechten Platzverhältnissen in Petkus, aber damit müssen beide Teams zurechtkommen.

Brandenburger treffen Fußball-Stars (Teil 1)

Region/Brandenburg Kreis Dahme/Fläming Kreisliga Kreis Dahme/Fläming Herren Zellendorfer SV Zellendorfer SV (Herren) MTV Wünsdorf 1910 MTV Wünsdorf 1910 II (Herren) Ruhlsdorfer BC Ruhlsdorfer BSC (Herren) SG 1910 Woltersdorf e.V. SG 1910 Woltersdorf e.V. (Herren) SV Schönefeld 1995 SV Schönefeld 1995 (Herren) FSV Admira 2016 FSV Admira 2016 II (Herren) Petkuser SV (Herren) Petkuser SV Wacker Motzen Wacker Motzen (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige