Florian Pump behaupte mit einem 8:0-Sieg die Tabellenspitze. Florian Pump behaupte mit einem 8:0-Sieg die Tabellenspitze. ©
Florian Pump behaupte mit einem 8:0-Sieg die Tabellenspitze.

Kreisliga Lübeck: 33 Tore in fünf Spielen!

Lübecker SC, TSV Schlutup und SC Rapid Lübeck schießen ihre Gegner nach Hause

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Lübecker SC - Türkischer SV 8:1

Bereits in der 6. Minute ging der Lübecker SC durch Arlandi in Führung, bevor Delil Ahay vier Minuten später ausgleichen konnte. Der Ausgleich war zugleich auch das letzte Tor des Türkischen SV. Kurz vor der Pause brachten Jacobsen (38.) und Schmalfeld (41.) die Gastgeber erneut in Führung. Nach der Halbzeitpause setzten sich der LSC erneut durch Jannik Schmalfeld (51.) und Daniel Moellner (58.) mit dem 4:1 und 5:1 deutlich ab. Ab der 80. Minute folgte dann noch einmal der Schlussspurt der Gastgeber. Schmalfeld (80., 87.) noch einmal mit zwei Toren, zwischenzeitlich wollte sich auch Domingo Arlandi (85.) noch einmal am Scheibenschießen versuchen. Am Ende hieß es dann 8:1, der Aufstieg und eine bittere Klatsche für den Türkischen SV.

SV Viktoria 08 - VfL Bad Schwartau 4:1

Der SV Viktoria 08 konnte sich am heutigen Nachmittag erfolgreich gegen den 5. der Tabelle durchsetzen. Den Anfang machte Daniel Meyer, der zum 1:0 in der 9. Minute traf. Kurz vor der Pause war es dann Tarek Chalha, der erst zum 2:0 in der 39. Minute traf und vier Minuten später dann zum 3:0 Pausenstand einnetzte. In der zweiten Hälfte kam der VfL dann besser in die Partie aber außer dem zwischenzeitlichen 3:1 durch Jan Marvin Krengel in der 49. Minute brachten es die Kicker aus Bad Schwartau zu keinem weiteren Tor. Am Ende des Spiels setzte Dennis Blaesner dann mit dem 4:1 in der 90. Minute den Schlusspunkt.

SC Rapid Lübeck - TSV Dänischburg 8:0

Der erste Tabellenplatz dürfte spätestens nach diesem Ergebnis keinen mehr überraschen. Gleichzeitig bedeutet es den sicheren Aufstieg von Rapid. Gegen den elften der Tabelle gab es ein fulminantes Torfestival, das mit 8:0 endete. Das Kuriose: Das Fest begann erst in der zweiten Halbzeit so richtig. In den ersten 40 Minuten des Spiels war von einem Tor noch nicht viel zu sehen. Erst in der 42. Minute gönnte sich Florian Pump das 1:0 der Gastgeber. Nach der Pause kam dann richtig Stimmung auf: Tim Rach (48.) und erneut Florian Pump (49.) markierten das 2:0 und 3:0. Zehn Minuten später dann erneut Tim Rach, der erst zum 4:0 einnetzte und dann in der 65. erneut traf zu einem lupenreinen Hattrick traf. Gunnar Kallweit (68.), Marcel Martens (78.) und Muhammed Özkaya durften dann auch noch einmal ran und am Ende steht dann eine 8 auf der einen und eine 0 auf der anderen Seite.

TSV Schlutup - TSV Kücknitz 9:0

Schlutup behauptet mit einem deutlichen Sieg den zweiten Tabellenplatz und steigt somit auf. Marcel Nagel war damit der überragende Mann - mit sechs Toren war er der Toptorjäger (15., 46., 53.,72., 74., 83.). Allerdings blieb ihm ein Hattrick verwehrt. Einer seiner Mitspieler grätsche ihm immer wieder dazwischen. Roman Wilhelm (45.) und Marcel-Sven Meier (69., 81.) erzielten die weiteren Treffer.

Fortuna St. Jürgen - Eichholzer SV 0:2

Eichholz setzte sich im Spiel gegen den Tabellensechsten mit 2:0 durch. Niklas Hamer traf in der 25. Minute für die Gäste. Den Schlusspunkt setzte Torben Fuhrmann mit dem 2:0 in der 90. Minute.

Region/Lübeck Kreis Lübeck Lübecker SC Türkischer SV SV Viktoria 08 VFL Bad Schwartau SC Rapid Lübeck TSV Dänischburg Fortuna St. Jürgen Eichholzer SV TSV Schlutup TSV Kücknitz

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige