ASV Dersau-Coach Matthias Falk empfängt beim Sommerturnier Eutin 08, Inter Türkspor Kiel und den FC Kilia Kiel. ASV-Coach Matthias Falk hat mit dem Gegner noch eine Rechnung offen. Angenehme Überraschung: Dem ASV Dersau gelang ein deutlicher 7:0-Erfolg gegen den Oldenburger SV II © Haase
ASV Dersau-Coach Matthias Falk empfängt beim Sommerturnier Eutin 08, Inter Türkspor Kiel und den FC Kilia Kiel. ASV-Coach Matthias Falk hat mit dem Gegner noch eine Rechnung offen.

Kreisliga Ost: Abstiegskampf im Fokus der Plöner Clubs

Schlusslicht TSV Selent hat bloß noch rechnerische Chancen auf den Klassenerhalt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Auf der Zielgeraden der Saison steht in der Fußball-Kreisliga Ostholstein der Abstiegskampf ganz im Fokus der Plöner Clubs. Schlusslicht TSV Selent bekam beim TSV Gremersdorf mächtig Haue und verlor mit 1:7. Bei nur einem Punkt auf dem Habenkonto ist Selent nur noch rechnerisch vor dem Abstieg zu retten.

Hoffnung schöpft dagegen der SV Fortuna Bösdorf (14. Platz, 16 Punkte). Mit dem 7:2-Erfolg im Kellerduell bei der FT Preetz (15., 12) verschafft sich Bösdorf etwas Luft. „Endlich mal die Big Points für uns. Wir haben viele dieser Spiele nicht für uns entscheiden können. Heute passte alles bei uns. Die Chancen, die wir hatten, haben wir auch genutzt“, freute sich Bösdorfs Trainer Ismet Nac, der sich selbst gleich zwei Mal in die Torschützenliste eintrug. Katzenjammer dagegen beim tief enttäuschten FT-Trainer Florian Dräger: „Wir hatten die beste Elf auf dem Platz, aber das war nicht zu sehen. Konditionell war das nicht Kreisliga reif. Nun rächt sich die schlechte Trainingsmoral. Es war eine blutleere Vorstellung. Es fehlten alle Tugenden, die man im Abstiegskampf braucht“.

Nichts zu bestellen hatte auch der SC Kaköhl (11., 18), der daheim gegen den Titelfavoriten SG Sarau/Bosau mit 1:6 unter die Räder kam und den Klassenerhalt noch lange nicht gesichert hat. Vom Abstiegsstrudel erfasst ist auch die SG Kühren (13., 17), die daheim dem Tabellenvierten TSV Neustadt mit 0:2 unterlag. Jenseits von Gut und Böse rangiert die Probsteier SG, die allerdings über ein 1:1 gegen den SV Neukirchen nicht hinaus kam.

Angenehm überraschten dagegen der ASV Dersau und der TSV Lütjenburg. Vor eigenem Publikum fertigte der ASV Dersau den Oldenburger SV II mit 7:0 ab. Der TSV Lütjenburg ließ sich von der rustikalen Spielweise der BCG Altenkrempe nicht beeinflussen und landete einen ungefährdeten 3:0-Sieg. „Es war ein verdienter Sieg. Wir haben den reiferen und besseren Ball gespielt. Das Ergebnis spiegelt den Leistungsstand wider“, freute sich TSV-Obmann Rolf Scheff auch über das gute Spiel von Torwart Tobias Geisler, der stets auf dem Posten war.

Region/Kiel TSV Selent (Herren) TSV Gremersdorf (Herren) TSV Selent Kreisliga Ost (Plön/Ostholstein) TSV Gremersdorf SV Fortuna Bösdorf (Herren) FT Preetz (Herren) SV Fortuna Bösdorf SC Kaköhl (Herren) SG Sarau/Bosau I (Herren) FT Preetz SG Kühren (Herren) SC Kaköhl SG Sarau/Bosau TSV Neustadt (Herren) SG Kühren Probsteier SG 2012 (Herren) SV Neukirchen (Herren) Probsteier SG 2012 TSV Neustadt ASV Dersau (Herren) SV Neukirchen TSV Lütjenburg (Herren) Oldenburger SV 2 (Herren) ASV Dersau SG Lütjenburg/Behrensdorf BCG Altenkrempe (Herren) Oldenburger SV BCG Altenkrempe Kreis Kiel

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige