27. August 2018 / 17:54 Uhr

Kreisliga Süd-Ost: MTV Ahrensbök überrennt den Türkischen SV mit 9:0

Kreisliga Süd-Ost: MTV Ahrensbök überrennt den Türkischen SV mit 9:0

Hendrik König
Jan Malte Winkels traf gegen den Türkischen SV drei Mal.
Jan Malte Winkels traf gegen den Türkischen SV drei Mal. © Facebook MTV
Anzeige

An der Spitze hält sich weiterhin der SC Rönnau 74.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

MTV Ahrensbök - Türkischer SV: 9:0

Den höchsten Sieg am vierten Spieltag der Kreisliga Süd-Ost holte der MTV Ahrensbök. Die Ostholsteiner, die letzte Saison in der Spitzengruppe mitmischten, fegten mit einem glatten 9:0-Sieg über den Türkischen SV hinweg. Dabei sah es in der Halbzeitpause noch relativ knapp aus, denn lediglich Justin Toth traf für den MTV. Die Lübecker schwächten sich mit einer roten Karte zehn Minuten vor dem Pausenpfiff selbst und mussten am Sonntag mit einer Art Rumpftruppe auflaufen. Im zweiten Durchgang wurde es dann ein Schützenfest: Erneut Toth, Jan Malte Winkels (drei Tore), Patrick Bernier, Timon Kwiatkowski, Jan-Hendrik Renzow und Jonas Kaminski waren für die Mannschaft von Heiko Anders vor dem TSV-Kasten erfolgreich.

Spitzenreiter SC Rönnau nimmt auch die Hürde Kücknitz

TSV Kücknitz - SC Rönnau: 2:4

Nach dem Sieg der Kücknitzer am Donnerstag, als es im Kreispokal gegen den VfL Vorwerk ging, wollte die Elf von Michael Kreft am Wochenende auch dem starken Team aus Segeberg Paroli bieten und mutig und offensiv auftreten, sich keineswegs verstecken. Und es begann genau so, wie es sich der TSV erhofft hatte: Kevin Hagedorn gelang nach vier Minuten die überraschend frühe Führung für die Grün-Weißen. Es sollte eine torreiche erste Hälfte werden: Nachdem Niklas Bibo den Ausgleichstreffer markieren konnte, behielt Lasse Möller vom Elfmeterpunkt aus die Nerven und drehte den Spieß wieder um. Keine fünf Minuten darauf erhöhte Teamkollege Rene Flägel auf 3:1. Kücknitz steckte aber keineswegs auf, kam durch den treffsicheren Cihan Kilic zum Anschluss. Niklas Bibo, der die Rönnauer vor zwei Jahren mit seinen 33 Treffern vor zwei Jahren in die Verbandsliga schoss und sich auch in dieser Spielklasse torgefährlich zeigen konnte, setzte mit dem späten 4:2 aus SC-Sicht den Schlusspunkt. Gerade im ersten Durchgang konnte der Außenseiter dem Favoriten durchaus Paroli bieten.

Mehr News aus der Kreisliga Süd-Ost

Kronsforde feiert zweiten Saisonsieg in Dornbreite

FC Dornbreite II - Kronsforder SV: 1:4

Die Mannschaft von Patrick Hempel feierte bereits am Samstag beim 4:1 über den FC Dornbreite II ihren zweiten Saisonsieg in der Kreisliga. Neuzugang Dennis Moldenhauer brachte die Elf von der Krummesser Landstraße nach neun Minuten in Front. Jonas Lange netzte aber kurze Zeit später zum Ausgleich ein. Luis Romero brachte Kronsforde vor dem Pausenpfiff wieder auf die Siegerstraße. Die Vorentscheidung gelang den Süd-Lübeckern durch den zweiten Tagestreffer von Moldenhauer. Zu allem Überfluss unterlief Dornbreites Abwehrmann Timo Naumann unmittelbar vor dem Abpfiff auch noch ein Eigentor.

Die weiteren Ergebnisse:

RW Moisling - SV Hamberge: 1:3

Der Verbandsliga-Absteiger aus Moisling kommt auch in der Kreisliga einfach nicht in Fahrt. Im Nachbarschaftsduell gegen Aufsteiger SV Hamberge unterlag man letztendlich am Brüder-Grimm-Ring mit 1:3.

SC Buntekuh - TSV Pansdorf II: 3:0

In Buntekuh kann man mit dem Start in die neue Saison durchaus zufrieden sein. Nach vier Spielen hat die Mannschaft von Nawzat Hassan acht Punkte auf dem Konto und ist dabei noch ungeschlagen. Düster sieht es für Pansdorf aus: die Zweite der Ostholsteiner steht nach der vierten Pleite in Serie im Tabellenkeller fest.

Olympia Bad Schwartau - TuS Lübeck: 5:3

In einem torreichen Spiel hatte die Truppe vom Rensefeld am Ende die besseren Karten gegen den Aufsteiger aus Marli. In einem Spiel der offenen Abwehrketten, in dem es zur Pause noch Unentschieden stand, war der Olympia-Doppelschlag nach Wiederanpfiff von entscheidender Bedeutung für den Ausgang der Partie.

Fortuna St. Jürgen - ATSV Stockelsdorf: 0:3

Keine Überraschung gab es am Kalkbrenner. Die Fortunen, die ansonsten bekanntermaßen den einen oder anderen Favoriten ins Straucheln bringen können, haben mit 0:3 gegen Aufstiegsaspirant ATSV Stockelsdorf verloren.

SV Viktoria 08 - Ratzeburger SV: 1:5

Der Verbandsliga-Absteiger aus der Inselstadt mischt nach dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel wieder oben mit und ist jetzt Dritter, während Viktoria in drei Partien nur auf einen Zähler kommen konnte. Skuril: Ex RSV-Coach Marc Kliesmann schnürt seine Schuhe jetzt für den SV Viktoria und traf zum zwischenzeitlichen 1:4 gegen seinen alten Verein.

Torjäger: Basti Zeh weiterhin oben

Ein kurzer Blick auf die Torschützenliste der Kreisliga: an der Pole Position befindet sich mit nun sieben Treffern weiterhin Sturm-Routinier Bastian Zeh vom ATSV Stockelsdorf, der im Sommer vom Landesligisten TSV Travemünde kam. Knapp dahinter gesellen sich mit Bastian Beth (SV Hamberge), Cihan Kilic (TSV Kücknitz) und Niklas Bibo (SC Rönnau) gleich drei Angreifer, die "Zehlo" aktuell dicht auf den Fersen sind.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt