06. März 2018 / 09:54 Uhr

Kreisliga-Torjäger gibt Stürmern des VfL Wolfsburg Tipps

Kreisliga-Torjäger gibt Stürmern des VfL Wolfsburg Tipps

Pascal Mäkelburg
Georg-Bolgert-vom-FC-Wolfsburg-gibt-den-Stürmern-vom-VfL-Wolfsburg-Tipps
Er weiß, wo das Tor steht: Bolgert ist der erfolgreichste Torschütze im Wolfsburger Fußball-Kreis.
Anzeige

Frag’ nach beim Fachmann: Georg Bolgert ist der erfolgreichste Torschütze in Wolfsburg. Beachtliche 28 Mal traf der Kreisliga-Fußballer in 16 Spielen für den FC Wolfsburg II in der laufenden Saison. Er weiß, wo das Tor steht – und gibt der Schlaffi-Offensive des VfL gut gemeinte Tipps mit auf den Weg, wie das mit dem Toreschießen funktioniert...

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wenn es eine personifizierte Tormaschine gibt, dann ist es Bolgert. Seit Sommer 2013 traf der Angreifer satte 116 Mal für den ESV Wolfsburg und den FC Wolfsburg II. Erst am Sonntag schoss er sein Team mit einem Fünfer-Pack gegen den MTV Hattorf fast im Alleingang zum Sieg. Bolgert hat das, was dem VfL in der Bundesliga fehlt: Torgeilheit!

Mehr zum VfL Wolfsburg

Doch wie bekommt man die? „Das Wichtigste ist das Selbstvertrauen“, sagt der sympathische Kreisliga-Kicker. „Der VfL hat viel zu viel Angst zu verlieren. Wenn du die hast, dann hast du aber schon verloren.“ Er selbst hole sich das Vertrauen aus seinen eigenen Aktionen: „Wenn ich auch nur in der Nähe des gegnerischen Tores bin, dann schaue ich nicht nach links oder rechts. Da wird abgezogen! Egal, ob ich zehnmal den Torwart anschieße, beim elften Mal geht die Kugel rein“, so Bolgert.

Wichtig sei doch immer das Gefühl für einen Stürmer, dass „es gleich klingeln kann. Wenn ich aber das ganze Spiel über nicht einen Torschuss habe, dann verliert man schnell den Mut und die Lust am Fußballspielen“. So gehe es den Profis des VfL Woche für Woche. „Es ist doch frustrierend für die Angreifer, keine Bälle zu bekommen. Sie haben ja nicht einmal die Chance auf Erfolgserlebnisse.“

Das sind die nächsten Gegner für den VfL Wolfsburg:

Zur Galerie
Anzeige

Außerdem rät der FC-Stürmer Origi und Co., auch mal den Kopf auszuschalten und Reaktionen der anderen auszublenden. „Als Stürmer musst du auch mal ein Schwein sein und darfst auch mal den Nebenmann übersehen. Hauptsache, jeder erkennt, dass du unbedingt das Tor machen willst. Dann wird auch kein Zuschauer pfeifen. Das honorieren die Leute.“

Auch wenn Bolgert die Qualität im VfL-Kader für ausreichend hoch hält – gegen einen Anruf des Bundesligisten hätte er nichts einzuwenden. „Ich kann gerne zum Probetraining vorbeikommen“, sagt der Kreisliga-Kicker augenzwinkernd.

Mehr zum VfL Wolfsburg:
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt