21. Oktober 2018 / 22:16 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: Der VfB Fallersleben siegt im Spitzenspiel

Kreisliga Wolfsburg: Der VfB Fallersleben siegt im Spitzenspiel

Isabel Wellmann
Spitzenreiter ESV Wolfsburg gewinnt 6:0 beim SV Nordsteimke
Spitzenreiter ESV Wolfsburg gewinnt 6:0 beim SV Nordsteimke © Boris Baschin
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga Wolfsburg gab es einen knappen Sieg im Top-Spiel - und einen deutlichen Erfolg mit einem Vierfach-Torschützen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Knapper Sieg im Spitzenspiel: Der VfB Fallersleben setzte sich in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg mit 2:1 bei der FSG Neindorf/Almke durch und bleibt damit Tabellenzweiter hinter dem ESV Wolfsburg. Die Eisenbahner siegten souverän bei Schlusslicht SV Nordsteimke mit 6:0.

Lupo/Martini III – 1. FC Wolfsburg II 4:2 (1:1). Nach ausgeglichener erster Hälfte gerieten die Gastgeber kurz nach der Pause in Rückstand, gaben jedoch nicht auf und wurden am Ende belohnt. Lupo-Spieler Benart Ajdari sorgte mit seinem Doppelpack für den zweiten Saison-Dreier seines Teams. „Ein wichtiger Sieg gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe“, fand Lupo-Coach Nico Messina.

Tore: 1:0 (4.) S. Renelli, 1:1 (22.) Yalcin, 1:2 (49.) Eraslan, 2:2 (66.) A. Renelli, 3:2 (68.) Ajdari, 4:2 (90.) Ajdari.

TSV Heiligendorf – TV Jahn Wolfsburg 4:1 (3:0). „Im ersten Durchgang haben wir das gut gemacht, haben die Tore gut rausgespielt“, schilderte TSV-Coach Phillip Molkentin. Nach dem Seitenwechsel schaltete sein Team einen Gang zurück. „Da war die Luft raus. Es war zu wenig Tempo im Spiel und wir haben uns zu viele Fehlpässe erlaubt.“ Der Sieg geriet dennoch nicht mehr in Gefahr.

Tore: 1:0 (4.) Wilhein, 2:0 (23.) Wilhein, 3:0 (33.) Wilhein, 4:0 (82.) De Vincenzo, 4:1 (89.) Richter (Foulelfmeter).

FSG Neindorf/Almke – VfB Fallersleben 1:2 (1:1). „Das war ein klassisches Unentschieden, eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen“, fand FSG-Coach Marcel Schoolmann, dem in der Offensiv-Abteilung gleich fünf Stammkräfte fehlten. „Wir sind das Ganze deshalb defensiver angegangen“, erklärte der Trainer. Die FSG ging gleich in der ersten Minute in Führung und ließ ansonsten wenig zu. Schoolmann: „Fallersleben hat zwei seiner drei guten Torchancen genutzt, uns dagegen hat die Präzision gefehlt.“

Tore: 1:0 (1.) Gehrke, 1:1 (18.) Bauer, 1:2 (64.) Gehrke (Eigentor).

SV Nordsteimke – ESV Wolfsburg 0:6 (0:3). „Wir waren dem Gegner 90 Minuten lang unterlegen“, so SVN-Spielertrainer Julien Schröder. Besonders ESV-Stürmer Artur Rose bekamen die Nordsteimker nicht in den Griff, er traf gleich vierfach. SVN-Torwart Nicolas Heße verhinderte eine höhere Niederlage.

Tore: 0:1 (3.) Rose, 0:2 (24.) Serdini, 0:3 (45.) Rose, 0:4 (70.) Firinidis, 0:5 (78.) Rose, 0:6 (90.) Rose.

ESV Wolfsburg: Die Bilder vom 6:0

Spitzenreiter ESV Wolfsburg gewinnt  6:0 beim SV Nordsteimke Zur Galerie
Spitzenreiter ESV Wolfsburg gewinnt 6:0 beim SV Nordsteimke ©
Anzeige

Union Wolfsburg – TSV Ehmen 1:2 (0:0). „Wir hätten in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen“, so Union-Spielertrainer Abdou Medini, „doch unser größtes Manko ist, dass wir zu viele Chancen vergeben.“ Ehmen dagegen nutzte seine wenigen Möglichkeiten eiskalt. Medini: „Wir hatten sogar in der letzten Minute noch die Chance, durch einen Konter das 2:2 zu erzielen – doch auch die haben wir nicht genutzt.“

Tore: 0:1 (48.) Gembus, 0:2 (89.) Schünemann (Handelfmeter), 1:2 (90.) Krebs (Eigentor).

Rot: Medini (Union/89.).

Mehr zum Wolfsburger Fußball
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt