03. September 2018 / 11:31 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: Sport Union unterliegt Heiligendorf beim Debüt!

Kreisliga Wolfsburg: Sport Union unterliegt Heiligendorf beim Debüt!

Isabel Wellmann
Sport Union Wolfsburg - TSV Heiligendorf 2:4
Freude beim TSV Heiligendorf: Gegen die Sport Union Wolfsburg, die ihr Kreisliga-Debüt gab, sprang ein 4:2 heraus. © Boris Baschin
Anzeige

Die Weste bleibt weiß: Die FSG Neindorf/Almke gewann auch ihr drittes Saisonspiel in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg (4:3 gegen den TSV Wolfsburg) und verteidigte damit die Tabellenspitze. Aufsteiger Sport Union stieg in die Saison ein, unterlag Heiligendorf mit 2:4.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

SG Kästorf/Warmenau/Brackstedt – SV Nordsteimke 5:3 (5:3). Die Zuschauer sahen eine unterhaltsame erste Hälfte mit acht Treffern. „Wir haben mit dem 5:1 nach 24 Minuten schon alles klargemacht“, so SG-Spielertrainer Giuseppe Cristallo. „Anscheinend haben wir uns dann aber zu sicher gefühlt und Geschenke verteilt.“ Doch mehr als das 3:5 war für Nordsteimke nicht mehr drin, nach dem Seitenwechsel verwalteten die Gastgeber ihre Führung.

Tore: 1:0 (1.) Svetlik, 2:0 (10.) Svetlik, 3:0 (13.) Schreiber, 3:1 (17.) Kukcikaitis, 4:1 (21.) Svetlik, 5:1 (24.) Schreiber, 5:2 (30.) Albanese (Eigentor), 5:3 (45.) Jürgens.

Bildergalerie zum Spiel Sport Union gegen Heiligendorf


Foto; Boris Baschin, Wolfsburg, SPORT, Fußball-Kreisliga, Sport Union Wolfsburg (Eichholz Vorsfelde) - TSV Heiligendorf, 02.09.2018, Zur Galerie
Foto; Boris Baschin, Wolfsburg, SPORT, Fußball-Kreisliga, Sport Union Wolfsburg (Eichholz Vorsfelde) - TSV Heiligendorf, 02.09.2018, ©
Anzeige

Sport Union Wolfsburg – TSV Heiligendorf 2:4 (1:2). „In der ersten Halbzeit war Heiligendorf deutlich stärker“, gab Union-Spielertrainer Abdou Medini zu. Zum zweiten Durchgang sagte er: „Da haben wir es besser gemacht, waren nach dem 2:3 sogar dran, den Ausgleich zu erzielen.“ In der letzten Spielminute sorgten die Gäste aber für die Entscheidung.

Tore: 1:0 (1.) Aboud, 1:1 (39.) Seeck, 1:2 (40.) Jur, 1:3 (65.) De Vincenzo, 2:3 (75.) Aboud, 2:4 (90.) Wilhein.

TSV Ehmen – 1. FC Wolfsburg II 2:3 (2:1). Nach der 2:1-Führung hatten die Ehmer einige gute Chancen, um den Sack zuzumachen. „Wir haben die Chancen liegengelassen und waren dann hinten in den letzten Minuten unkonzentriert, haben uns noch zwei Gegentore gefangen“, ärgerte sich TSV-Co-Trainer Dennis Jauster über die späte Pleite.

Tore: 0:1 (4.) Ezzedine, 1:1 (11.) Herde, 2:1 (18.) Hampl, 2:2 (85.) Ouertani, 2:3 (87.) Mekpagbe.

Bildergalerie zum Spiel ESV Wolfsburg gegen WSV Wendschott 4:1


SPORT, Fußball-Kreisliga, ESV Wolfsburg - WSV Wendschott Zur Galerie
SPORT, Fußball-Kreisliga, ESV Wolfsburg - WSV Wendschott ©

ESV Wolfsburg – WSV Wendschott 4:1 (1:1). „Die erste Halbzeit war zu hektisch, wir waren zu weit weg vom Gegner und haben zu viel mit langen Bällen agiert“, monierte ESV-Coach Dimitri Fink. Nach der Pause steigerte sich sein Team deutlich. Fink: „Aufgrund der zweiten Hälfte haben wir verdient gewonnen.“

Tore: 1:0 (11.) Barahona, 1:1 (25.) Klein, 2:1 (55.) Firinidis, 3:1 (59.) P. Leis, 4:1 (74.) Farauk.

SV Barnstorf – Lupo/Martini Wolfsburg III 4:0 (2:0). „Die Jungs haben das gegen eine starke Lupo-Mannschaft souverän gemacht“, lobte SVB-Trainer Jörg Robe. Und: „Wir haben hinten kompakt gestanden, keine Großchancen zugelassen und vorne immer die richtige Antwort parat gehabt.“
Tore: 1:0 (13.) Robe, 2:0 (41.) Glatz, 3:0 (59.) Grossegger, 4:0 (81.) Grossegger.

FSG Neindorf/Almke – TSV Wolfsburg 4:3 (3:1). „Immer, wenn wir das Spiel unter Kontrolle hatten, haben wir diese durch individuelle Fehler wieder hergeschenkt“, ärgerte sich FSG-Trainer Marcel Schoolmann. Er befand dennoch: „Unterm Strich war’s ein verdienter Sieg für uns. Nach dem späten Anschlusstor ist nichts mehr angebrannt.“

Tore: 1:0 (2.) Wegener, 2:0 (7.) Potrafke, 2:1 (16.) P. Krein, 3:1 (28.) Schultz, 3:2 (80.) Farrauto, 4:2 (83.) Gehrke, 4:3 (87.) Raaz.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt