17. September 2017 / 19:23 Uhr

Kreisliga Wolfsburg: TV Jahn und SSV Vorsfelde II im Gleichschritt

Kreisliga Wolfsburg: TV Jahn und SSV Vorsfelde II im Gleichschritt

Isabel Wellmann (708)
TSV Wolfsburg - ESV Wolfsburg
Auswärtssieg: Der ESV Wolfsburg (l.) gewann beim TSV Wolfsburg mit 2:0. © Roland Hermstein
Anzeige

Jahn und Vorsfelde II im Gleichschritt: Sowohl Spitzenreiter TV Jahn Wolfsburg als auch der SSV Vorsfelde II behalten ihre weiße Weste und fuhren den vierten Sieg im vierten Spiel ein und grüßen in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg von oben.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

TV Jahn Wolfsburg – SG Kästorf/Wa./Br. 6:1 (3:0). Die Gastgeber waren die klar dominierende Mannschaft. „Zur Halbzeit war mit dem 3:0 schon alles entschieden“, meinte Jahn-Spielertrainer Martin Richter, der weiter fand: „Der Sieg war auch in der Höhe verdient.“

Tore: 1:0 (2.) Saidi, 2:0 (6.) Shafie, 3:0 (44.) Garippo, 4:0 (55.) Richter, 5:0 (67.) Wendt, 5:1 (79.) Schreiber, 6:1 (88.) Tammo.

TSV Ehmen – MTV Hattorf 5:1 (2:1). „Nach dem frühen 1:0 haben wir verpasst, nachzulegen“, ärgerte sich TSV-Trainer Holger Pufall. Prompt kassierte sein Team den Ausgleich. „Es war wichtig, dass wir noch vor der Pause das 2:1 erzielt haben. Mit dem 3:1 nach der Pause war’s dann entschieden“, erklärte Pufall.

Tore: 1:0 (2.) Bodmann, 1:1 (35./Handelfmeter) Dili, 2:1 (39.) Fischer, 3:1 (47.) Gembus, 4:1 (53.) Herde, 5:1 (59.) Fischer.

FC Wolfsburg II – VfR Eintracht Nord 1:2 (0:2). „Wir hatten 38 zu drei Torchancen, haben aber einfach unsere Tore nicht gemacht“, monierte FC-Trainer Mohammed Rezzoug. Der VfR dagegen nutzte einen Standard und einen Konter zur 2:0-Führung. Ansonsten standen die Gäste sehr tief und Rezzoug ärgerte sich: „Der VfR hat nur auf Zeit gespielt.“

Tore: 0:1 (25.) Koschik, 0:2 (40.) Fuhrmann, 1:2 (46.) Szewieczek.

WSV Wendschott – SSV Vorsfelde II 0:4 (0:2). Wendschott trat erneut ersatzgeschwächt an, füllte den Kader mit Unterstützung der Reserve und Altherren auf. „Der SSV spielt in einer anderen Liga und war in allen Belangen überlegen“, musste WSV-Trainer Guiseppe Millemaci zugeben.

Tore: 0:1 (14.) Öznar, 0:2 (23.) Klein, 0:3 (50.) Öznar, 0:4 (63.) Klein.

Lupo/Martini III – SV Nordsteimke 6:2 (2:1). Hier geht es zum Bericht mit Bildergalerie.

TSV Wolfsburg – ESV Wolfsburg 0:2 (0:1). Hier geht es zum Bericht mit Bildergalerie.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt