15. Dezember 2017 / 10:45 Uhr

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Der MSV Zossen will die starke Hinrunde mit einem Sieg abschließen

Kreisoberliga Dahme/Fläming: Der MSV Zossen will die starke Hinrunde mit einem Sieg abschließen

Kevin Päplow
James Czesky
Gegen Schenkendorf soll James Czesky die Tormaschine nochmal anschalten. © Oliver Schwandt
Anzeige

Kreisoberliga Dahme/Fläming Vorschau: Eintracht II reist nach Baruth zum Überlebenskampf - der BSC Preußen II empfängt Großbeeren.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die ersten Weihnachtsgeschenke sind vielleicht schon gekauft, einige Plätzchen schon gebacken, doch in der Kreisoberliga rollt noch auf einigen Plätzen am fünfzehnten Spieltag der Ball. So kann der MSV Zossen beim Gastauftritt in Schenkendorf die starke Hinrunde mit einem Sieg krönen. Ganz anders sind die Vorzeichen in Baruth, dort kommt es im Duell mit der Reserve von Eintracht Miersdorf/Zeuthen II zum Abstiegskrimi. Außerdem empfängt der BSC Preußen II den SV Grün-Weiß Großbeeren.

MSV-Coach Sven Schröder: "Schenkendorf hat starke Fußballer in ihren Reihen"

SC Blau-Weiß Schenkendorf - MSV Zossen: Natürlich ist das Ziel für den Spitzenreiter auch in Schenkendorf klar. Man will mit einem Sieg die Tabellenführung untermauern und das Jahr perfekt abschließen. Das dieses Auswärtsspiel kein Selbstläufer wird, weiß MSV-Coach Sven Schröder zu genau. Mit Päplow, Kotzte, Krummrey, Günther und Lindner ist das schon keine schlechte Truppe. Schenkendorf hat starke Fußballer in ihren Reihen. Aber meine Jungs haben ebenfalls hohe Qualität und wir gehen als Favorit in dieses spannende Spiel", so Schröder. Sollte es Schenkendorf allerdings schaffen den Gästen ein Bein zu stellen, würde Blau-Weiß Bonuspunkte an der Krummenseer Straße behalten.

SCEMZ-Trainer Michael Magdziak: "Es wird kein schönes Spiel werden"

SV Fichte Baruth - SC Eintracht Miersdorf /Zeuthen II: Fußball-Feinschmäcker werden wohl dem Sportplatz der Jugend in Baruth am Sonntag fernbleiben. Es geht ums nackte Überleben und Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. "Es wird kein schönes Spiel, da beide gegen den Abstieg kämpfen. Wir haben auswärts noch keinen Dreier holen können, daher sehe ich in diesem Spiel eine mögliche Wende", hofft MZ II-Coach Michael Magdziak. Wer diese Partie am Sonntag verliert, dem wird die Weihnachtsgans mit großer Sicherheit nicht wirklich munden.

Preußen II braucht Heimsieg gegen Schäfer-Elf

BSC Preußen II - SV Grün-Weiß Großbeeren: Da die Konkurrenz hinter der Landesliga-Reserve aus Blankenfelde/Mahlow weniger Spieler auf dem Buckel hat, sind die Preußen gezwungen das letzte Heimspiel im Jahr 2017 gegen Großbeeren auf dem Sportplatz in der Beethovenstraße zu gewinnen. Die gute Stunde die das Team von Mayk Düring in Zossen mithielt, soll dabei Hoffnung und eine breite Brust für das Spiel gegen die Mannschaft vom Eichenhügel geben. Die Gäste wollen sich mit einem Sieg zum Abschluss für eine ordentliche Hinserie belohnen.

Desweiteren werden folgende Spiele am Sonntag um 13 Uhr und 15.00 Uhr angepfiffen:

SG Schulzendorf - SV Rangsdorf 28

HSV Fortuna - FSV Admira 2016

15:00 Ludwigsfelder FC II - SV Teupitz Groß/Köris

Die Trainerwechsel in der Saison 2017/18.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt