19. Mai 2017 / 12:10 Uhr

Kreisoberliga: Für Garz/Hoppenrade und Weisen geht es ums Prestige

Kreisoberliga: Für Garz/Hoppenrade und Weisen geht es ums Prestige

Eckard Peglow
2G2A3279
Torwart Diego Zimmermann ist eine große Stütze des SV Garz/Hoppenrade, auch in Weisen wird er seinem Team den Rücken frei halten. © Stefan Peglow
Anzeige

Da Kyritz bereits als Kreismeister feststeht und Alt Ruppin nach dem Vizerang greift kann nur noch ein Prignitzer Kreisoberligist einen Podestplatz erreichen.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der höchsten Fußball-Kreisspielklasse sind noch zwei Fragen von Interesse: Wer kommt neben Meister Kyritz auf die Podestplätze und welche Mannschaften steigen ab? Während Eintracht Alt Ruppin gute Chancen auf die Vizemeisterschaft hat, zeichnet sich zwischen Eiche 05 Weisen und dem SV Garz-Hoppenrade ein Kampf um den Bronzerang ab. Von der Papierform her haben die Garzer mit noch zwei Nachholpartien die größeren Chancen, Trainer Jan Schülke meint dazu: „Wir wollen bis zum Saisonende noch das Beste rausholen, müssen aber sagen dass uns mit Franz Arndt und Johannes Schulze verletzungsbedingt zwei wichtige Spieler beim Saisonfinale fehlen.“ Mit einem Sieg am Sonntag bei Eiche 05 Weisen würden die Garzer auf Rang zwei vorbeiziehen. Aber die Eichen können gerade auf eigenem Platz ein äußerst unangenehmer Kontrahent sein, der alle Punkte behält. Die dritte Prignitzer Mannschaft, die in der oberen Tabellenhälfte rangiert läuft beim Zernitzer SV auf. Mit einem Auswärtdreier haben die Reckenziner gute Aussichten die Saison auch in diesem Tabellenbereich zu beenden.

Am Tabellenende sind auf den letzten fünf Rängen noch einige Positionsveränderungen möglich. Ein Blick auf die Tabellen der Landesklassen zeigt, dass wohl vier Teams aus der Kreisoberliga absteigen werden. Kriegen die Gülitzer ihren Abstieg in die höchste Kreisspielklasse noch abgebogen, sind es sogar „nur“ drei Absteiger. Während die Elf der Spielgemeinschaft Gumtow/Glöwen schon für die Kreisliga plant, spielen die Putlitzer, Groß Pankower, Schönberger und Blumenthaler noch um den Klassenerhalt. Die besten Aussichten haben dabei die Blumenthaler, die auf einem Nichtabstiegsplatz stehen und die Position mit einem Sieg beim Tabellenletzten Gumtow/Glöwen festigen können. Tabellenvorletzter Putlitzer SV empfängt Eintracht Alt Ruppin und ist, ebenso wie die Tabellendreizehnten aus Groß Pankow gegen die Walslebener, trotz Heimvorteils eher Außenseiter. Auch ein Schönberger Sieg bei Union Neuruppin II wäre eine Überraschung.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt