16. April 2018 / 17:35 Uhr

Kreisoberliga Havelland: Eintracht Falkensee gewinnt Verfolgerduell (mit Galerie)

Kreisoberliga Havelland: Eintracht Falkensee gewinnt Verfolgerduell (mit Galerie)

Axel Eifert
Eintracht Falkensee (blaue Trikots) setzte sich am 22. Spieltag mit 3:1 beim RSV Eintracht 1949 II durch.
Eintracht Falkensee (blaue Trikots) setzte sich am 22. Spieltag mit 3:1 beim RSV Eintracht 1949 II durch. © Benjamin Feller
Anzeige

Kreisoberliga Havelland: Der 22. Spieltag in der Zusammenfassung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

RSV Eintracht 1949 II – Eintracht Falkensee 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Kibbieß (34.), 1:1 Wüstenhagen (55.), 1:2 Sengespeick (76.), 1:3 Fritsch (84.). In der ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Falkenseer dank der individuellen Stärke von Jan Kibbieß in Führung. Hälfte zwei begann mit einer Druckphase der Gastgeber, die auch zum Ausgleich kamen. Danach riskierten beide Mannschaften ein wenig mehr. Ein kapitaler Fehler seitens der RSV-Reserve brachte die Falkenseer wieder nach vorn. Die Gastgeber gaben zwar nicht auf, kassierten dann aber das entscheidende 1:3.

In Bildern: RSV Eintracht II unterliegt Eintracht Falkensee mit 1:3.

Zur Galerie
Anzeige

Grün-Weiss Brieselang II – Eintracht Glindow 0:6 (0:3). Tore: 0:1 Kobold (13.), 0:2 Hermsdorf (17.), 0:3 Simon (36.), 0:4 Lohse (55.), 0:5 Hermsdorf (59.), 0:6 Bodenstab (69.). Beide Teams hatten Besetzungsprobleme, was der Spitzenreiter aus Glindow wesentlich besser kompensieren konnte. Spielerisch waren die Gäste das klar stärkere Team. Glindow erzielte auch in fast regelmäßigen Abständen seine Tore, während die Gastgeber nur eine große Chance zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten.

SV Dallgow 47 – Juventas Crew Alpha 5:0 (2:0). Tore: 1:0 Hennefuß (25.), 2:0 J. Steffens (42.), 3:0 Seeliger (57.), 4:0 Kossmann (65.), 5:0 Seeliger (90.). Die favorisierten Dallgower benötigten einige Minuten, bis sie ihren Spielfluss fanden. Das Juventas-Team versuchte nach Kräften, die Gastgeber von seinem Tor fern zu halten, ohne dass das Spiel unfair war. Mit zunehmender Dauer nutzten die Dallgower ihre Vorteile dann auch zu Toren.

Die Mannschaft des Tages aus der Kreisoberliga Havelland.
Die Mannschaft des Tages aus der Kreisoberliga Havelland. © Archiv

SG Saarmund – SV Roskow 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Schulz (36.), 2:0 Selinger (41.). Die Gäste aus Roskow traten ersatzgeschwächt an. So waren die Saarmunder von Beginn an überlegen und spielten sich gute Chancen heraus. Mehrfach scheiterten sie aber an Gästekeeper Daniel Wessel. Kurz vor der Pause holten die Gastgeber dann aber doch eine Zwei-Tore-Führung heraus, die sie in Hälfte zwei verteidigten.

Empor Schenkenberg – Stahl Brandenburg II 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Mahnke (29.), 1:1 Wilhelm (49.), 1:2 Kahl (76.), 2:2 Strehlau (83.). Beide Seiten sprachen hinterher von einer gerechten Punkteteilung. Schenkenberg war zunächst besser und ging auch verdient in Führung. Nach dem Wechsel wurden die Gäste stärker. Mit zwei Toren drehten sie das Ergebnis um und hätten danach sogar alles zu ihren Gunsten klarmachen können. Schenkenberg kam aber noch zum Ausgleich.

Mehr Fußball aus Brandenburg

Eintracht Friesack – Blau-Gelb Falkensee 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Cakmak (90.+4, Foulstrafstoß). „Eigentlich war es ein Unentschieden-Spiel“, sagte Blau-Gelb-Trainer Thomas Achterberg. Dann gab es in der Nachspielzeit einen berechtigten Elfmeter für die Gäste, den sie zum glücklichen Siegtreffer nutzten.

Alemania Fohrde – Blau-Weiß Beelitz 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Mangelsdorf (2.), 2:0 Henemann (71.). Bereits in der 2. Minute ging Fohrde in Führung. Die Beelitzer waren zwar um den Ausgleich bemüht, konnten die sichere Abwehr der Gastgeber aber nicht überwinden. So brachte das 2:0 von Christian Henemann nach einer Ecke (71.) die Entscheidung.

Werderaner FC II – FSV Brück 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Klawun (27.), 2:0 Große (57.), 3:0 Walter (89.). Die Werderaner waren das spielerisch überlegene Team und nutzten dies auch zu Torerfolgen. Brück war zwar bei Kontern gefährlich, brachte die Gastgeber aber nie in richtige Verlegenheit.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt