Erzielte bereits acht Treffer in drei Partien: Stürmer Fabian Fritsch von Eintracht Falkensee. Erzielte bereits acht Treffer in drei Partien: Stürmer Fabian Fritsch von Eintracht Falkensee. © Privat
Erzielte bereits acht Treffer in drei Partien: Stürmer Fabian Fritsch von Eintracht Falkensee.

Kreisoberliga Havelland: Fabian Fritsch will beeindruckende Bilanz ausbauen

Kreisoberliga Havelland: Der Torjäger von Eintracht Falkensee gastiert mit seinem Team zum Derby bei Eintracht Friesack.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Diese Ausbeute kann sich mehr als sehen lassen: Fabian Fritsch absolvierte in dieser Saison erst drei Punktspiele für die Kreisoberliga-Fußballer von Eintracht Falkensee und erzielte dabei bereits acht Treffer. Das bedeutet Platz zwei in der Torschützenliste hinter Rico Schilling von Empor Schenkenberg (neun). Da Fritsch aufgrund von Arbeit und Urlaub fast die gesamte Vorbereitung verpasste, musste er sich erst zurück in die Mannschaft kämpfen – was auf beeindruckende Art und Weise gelang. „Ich will mich gegenüber den jüngeren Gegenspielern noch immer beweisen und freue mich, dass es aktuell so gut läuft“, berichtet der 33-Jährige.

97 Treffer in einer Saison

Am Sonntag (14 Uhr) bietet sich Fritsch beim Auswärtsspiel gegen die SG Eintracht Friesack (aktuell Tabellensiebter) die Möglichkeit, die nächsten Treffer nachzulegen. „Wir wollen natürlich gerne gewinnen. Ich kenne Friesack aus der Vergangenheit als körperbetont spielendes Team, gegen das es immer hoch her geht. Ich freue mich auf das Spiel“, blickt Fritsch voraus, weiß aber um die Schwere der Aufgabe für den Tabellenzweiten aus der Gartenstadt. Mit drei Siegen aus drei Spielen und einem beeindruckenden Torverhältnis von 15:1 führen die Friesacker die Heimtabelle an.

Auf der anderen Seite verloren die Falkenseer um Trainer Dominik Kunowski im bisherigen Saisonverlauf erst ein Auswärtsspiel und verließen des Gegners Platz drei Mal als Sieger. „Es macht sehr viel Spaß mit den Jungs“, sagt Fabian Fritsch, der in der dritten Saison für die Eintracht aufläuft und zuvor das Trikot vom SV Grün-Weiss Brieselang, dem SV Falkensee-Finkenkrug und Blau-Gelb Falkensee trug. „Ich wollte aufgrund der beruflichen Belastung und der Familie nicht mehr höherklassig spielen, deshalb entschloss ich mich damals zum Wechsel“, berichtet der in Wustermark arbeitende Lagerist, für den es die letzte Saison im Punktspielbetrieb sein könnte. „Sollten wir aber wirklich erneut aufsteigen, würde mich die Landesklasse schon noch einmal reizen. Ansonsten werde ich aber wohl aufhören“, blickt der Knipser, der in der B-Jugend für Blau-Gelb Falkensee in einer Spielzeit mal 97 Buden markierte und sich selbst als Stürmertyp „Mario Gomez“ bezeichnet, voraus. „Ich bekomme es oft mit zwei Gegenspielern zu tun und kann auch mal ein ganzes Spiel nicht zu sehen sein. Meine Stärke liegt dann im Abschluss.“

SV Dallgow empfängt die SG Saarmund

Seine ehemaligen Teamkollegen von Grün-Weiss Brieselang II empfangen Sonntag als Tabellendreizehnter die Reservekicker des Werderaner FC Viktoria II (13.). Der noch ungeschlagene Spitzenreiter SV Dallgow, dem Fritsch neben dem RSV Eintracht 1949 II, Eintracht Glindow und dem eigenen Team im Meisterschaftskampf die größten Chancen einräumt, trifft im Heimspiel auf den noch sieglosen Tabellenvorletzten von der SG Saarmund.

Dort erklärte Trainer Detlev Kehr am Donnerstagabend seinen Rücktritt. Eintrachts Stadtrivale Blau-Gelb Falkensee bekommt es im Heimspiel mit dem SV Roskow zu tun und strebt den ersten Saisonsieg vor eigenem Publikum an.

Region/Brandenburg Kreis Havelland Eintracht Falkensee Eintracht Falkensee (Herren) Kreisoberliga Kreis Havelland (Herren) SG Eintracht Friesack SG Eintracht Friesack (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige