Wer macht das Aufstiegsrennen - Bötzow (links), Glienicke (Mitte) oder Kremmen (rechts)? Zepernicks Coach Dirk Opitz (kleines Foto) hat einen persönlichen Favoriten. Wer macht das Aufstiegsrennen - Bötzow (links), Glienicke (Mitte) oder Kremmen (rechts)? Zepernicks Coach Dirk Opitz (kleines Foto) hat einen persönlichen Favoriten. © Robert Roeske
Wer macht das Aufstiegsrennen - Bötzow (links), Glienicke (Mitte) oder Kremmen (rechts)? Zepernicks Coach Dirk Opitz (kleines Foto) hat einen persönlichen Favoriten.

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Einheit Zepernick hat das Spitzentrio gefordert und zieht Bilanz

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Eintracht Bötzow, Fortuna Glienicke und der FC Kremmen bilden die Spitzengruppe der Liga - Verfolger Einheit Zepernick hat es in den vergangenen drei Wochen mit allen Dreien zu tun bekommen. Einheit-Coach Dirk Opitz glaubt, dass es an der Spitze noch einen Wechsel gibt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wer macht das Titelrennen in der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim? Elf Spieltage vor dem Saisonende scheinen drei Mannschaften die Antwort auf diese Frage unter sich auszumachen. Spitzenreiter Eintracht Bötzow (43 Punkte) liegt vorn, Aufsteiger Fortuna Glienicke (40) ist dem Tabellenführer auf den Fersen und auf Rang drei lauert auch noch der FC Kremmen (37) auf Ausrutscher der Konkurrenz. Einer, der den direkten Vergleich ziehen kann, ist Dirk Opitz. Mit seiner Mannschaft hat der Trainer von der SG Einheit Zepernick in den vergangenen drei Wochen alle drei Top-Teams in Folge gefordert und dabei immerhin vier Punkte eingefahren.

Mit der Punkteausbeute ist Dirk Opitz gar nicht unzufrieden. "Gegen Kremmen haben wir es spielerisch ordentlich gemacht", sagt er. Da gewann sein Team 5:3. Die Partie gegen Spitzenreiter Bötzow (2:2) habe den hohen Erwartungen dann aber nicht entsprochen. "Das war ganz schlechtes Niveau, danach bin ich erstmal zum Optiker gefahren", kommentiert der Einheit-Coach in gewohnter Art. "Das Ergebnis war noch das beste an diesem Tag." Eine klare Angelegenheit war am Wochenende der Abschluss der Zepernicker Top-Team-Wochen. Fortuna Glienicke habe beim 5:0 eine konzentrierte Vorstellung geboten. "Wir hatten nicht eine klare Torchance, die fehlenden Spieler konnten wir in keinster Weise ersetzen", so Opitz.

Und wem gelingt nun am Ende der ganz große Wurf? "Ich glaube, Glienicke wird sich am Ende durchsetzen", bemerkt Dirk Opitz. "Der Auftritt von Bötzow gegen uns war doch ernüchternd", erklärt er weiter. Sein eigenes Team hat zwar noch ein Spiel weniger auf dem Konto als das Top-Trio, aber auch schon 14 Zähler Rückstand zur Spitze. "Wir geben uns gar keiner Illusion hin, da oben noch einzugreifen", hatte Opitz schon vor der Partie gegen die Fortunen bemerkt. "Wir wollen noch den einen oder anderen Punkt sammeln und am Ende irgendwo zwischen Platz vier und sieben reinkommen. Alles andere wäre für unseren Verein utopisch."

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim Einheit Zepernick (Herren) Eintracht Bötzow (Herren) BSC Fortuna Glienicke (Herren) FC Kremmen (Herren) Einheit Zepernick FC Kremmen BSC Fortuna Glienicke Eintracht Bötzow Kreisoberliga Kreis Oberhavel/Barnim (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige