Andre Kraeft und Kevin Pillar vom Post SV Zehlendorf Andre Kraeft und Kevin Pillar vom Post SV Zehlendorf ©
Andre Kraeft und Kevin Pillar vom Post SV Zehlendorf

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Zehlendorfer Zusammenstoß sorgt für doppelten Krankenhausbesuch

Kreisoberliga Oberhavel/Barnim: Andre Kraeft und Kevin Pillar müssen nach Zusammenstoß genäht werden.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Im Spiel zwischen zwischen dem SV Rüdnitz/Lobetal und Post Zehlendorf waren 80 Minuten gespielt, als die beiden Verteidiger der Postler, Andre Kraeft und Kevin Pillar, bei einer eigenen Ecke mit nach vorne gingen. Die folgende Situation beschreibt Kraeft wie folgt: "Die Ecke wurde halbhoch rein gebracht, sodass wir beide versucht haben, den Ball mit einem Flugkopfball ins Tor zu bringen. Dabei sind wir mit dem Kopf zusammen gestoßen. Aber ich kann nicht mehr sagen, was genau passiert ist."

Ein Lobetal-Spieler sei ebenso mit in der Szenerie gewesen, "der hat aber nichts abbekommen" versichert Kraeft, der später im Krankenhaus mit sechs Stichen genäht werden musste. Die Platzwunde des Kollegen "Pille" musste ebenso genäht werden. Einen Tag nach dem Unfall geht es beiden schon wieder besser. "So weit ist alles gut, bis auf dass mein Auge komplett zu geschwollen ist", erklärt ein sichtlich gezeichneter Andre Kraeft.

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim PSV Zehlendorf Kreisoberliga Kreis Oberhavel/Barnim (Herren) PSV Zehlendorf (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige