13. September 2018 / 13:49 Uhr

Auf einer "Pferdewiese": Ferhat Arslan füllt bei Pokal-Aus den Fairplay-Gedanken mit Leben

Auf einer "Pferdewiese": Ferhat Arslan füllt bei Pokal-Aus den Fairplay-Gedanken mit Leben

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
In der Winterpause der Saison 2016/17 schloss sich <b>Ferhat Arslan</b> (links) dem FC Springe an. Seitdem ist er in der Offensivabteilung der Springer gesetzt. „Ferhat Arslan ist ein Top-Spieler beim FC und nur schwer zu kontrollieren“, adelte Duran Gök, damals Trainer des Landesligisten VfR Evesen, den Offensivspieler.
Hier auf saftigem Rasen unterwegs: Ferhat Arslan (links) fällt im Kreispokal mit einer Fairplay-Geste positiv auf. © Stefan Zwing
Anzeige

Schluss, Aus, Ende - der FC Springe ist nicht mehr im Kreispokal dabei. Gegen den SV Dedensen setzt es zu Hause ein 2:5. Dessen Trainer ärgert sich über die Platzverhältnisse am Deister - und lobt Ferhat Arslan für dessen vorbildliche Aktion. Die 4. Runde im Überblick.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

4. Runde, Kreispokal - langsam nimmt der Wettbewerb Fahrt auf. Noch mit dabei ist der SV Dedensen, der beim FC Springe mit 5:2 (2:1) die Oberhand behielt. Die Bedingungen - nun, sie waren laut Sascha Pohle nicht optimal. „Jede Pferdewiese sieht deutlich besser aus als dieser trockene Hartplatz in Springe“, schimpfte Dedensens Trainer. Pardon also, liebe Pferdewiese - die Überschrift ist nicht ganz richtig formuliert. Pohle fügte milde hinzu: „Unter diesen Umständen haben die Jungs das richtig gut gemacht.“

​Markus Vogel mal drei

Torjäger Markus Vogel erzielte mit einem strammen Vollspannschuss das 1:0 (5. Minute). Die Springer glichen durch Marvin Wächter aus (38.). Dann schlug erneut Vogel zu, dieses Mal per Strafstoß, vorausgegangen war ein Foul an Dennis Nebel (44.). Henning Bär traf zum 3:1 (67.), Kapitän Sebastian Reh legte nach (70.) – die Vorentscheidung. Vogel mit seinem dritten Tor des Tages (84.) und Wächter (85.) sorgten für den Endstand.

​"Ich ziehe den ganz großen Hut vor Ferhat."

Die Szene des Tages folgte indes noch: Kurz vor Schluss verdiente sich Springes Offensivakteur Ferhat Arslan mit einer großartigen Fair-Play-Geste den Respekt des Gegners. Der Schiedsrichter hatte nach einer Grätsche von Dedenses Lukas Gierl an Arslan auf Notbremse und Platzverweis entschieden. Arslan signalisierte dem Referee jedoch schnell, dass es eine regelkonforme Aktion Gierls gewesen sei. Daraufhin nahm der Unparteiische die rote Karte zurück. „Ich ziehe den ganz großen Hut vor Ferhat“, lobte Pohle.

Mehr Fußball aus der Region

Die weiteren Spiele in der Übersicht

Der TSV Berenbostel ließ zu Hause gegen den TuS Kleefeld nichts anbrennen – 3:0 (0:0) stand es bei Abpfiff. Claas Petermann (47.) und Onur Yayan (71., 90.+4.) sorgten für Berenbosteler Jubelfreuden. TSV-Trainer Ahmet Cagli ist überzeugt: „Dieser Erfolg über einen guten Gegner gibt Selbstvertrauen und Rückenwind für die Liga.“

Mit drei Toren avancierte Mike Ehlert zum Matchwinner beim 3:1 (1:1) des TSV Kolenfeld beim Badenstedter SC. Heimakteur Lucas-Tobias Diessl hatte früh getroffen (4.). „Aber wir haben Moral gezeigt und das Spiel gedreht“, sagte Kolenfelds Trainer Steffen Dreier. Ehlert egalisierte noch vor der Pause (39.) und legte in Hälfte zwei doppelt nach (49., 89.). Unrühmliches Ende des Pokalfights: Zwei rote Karten für die Platzherren, die sich untereinander in die Flicken kriegten (90.).

Der TSV Poggenhagen behielt in einer packenden Partie vor toller Kulisse mit 2:1 (2:0) beim FSC Bolzum/Wehmingen die Oberhand. Zur Pause hatten die Gäste schon durch zwei Tore von Wladislaw Schmidt (21., 26.) vorne gelegen. Eine vieldiskutierte Szene in der 56. Minute brachte die Platzherren zurück ins Spiel: Der Referee entschied auf Strafstoß, „unberechtigt“, wie Frösche-Co-Trainer Peter Fleckenstein betonte, Nils Lappmann verkürzte (56.). Zu allem Überfluss sah Dennis Ahrbecker Gelb-Rot. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie hat 90 Minuten gekämpft und einem starken Gegner alles abverlangt", resümierte Bolzums Coach Michél Rühmkorb.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Zur Galerie
Anzeige

Für Underdog TSV Klein Heidorn aus der 2. Kreisklasse kam indes das Aus: Die Mannschaft von Spielertrainer Mirko Baschetti musste beim 2:5 (1:4) gegen Kreisligist VfL Eintracht Hannover die Segel streichen. Nach gutem Start und einem Tor von Gregor Pecorino (16.) drehten die Gäste das Spiel durch Alexander Lang (28., 34.) sowie Peer Barkowsky (32., 44.). Maximilian Reiner gelang das 2:4 (58.), bevor Jakub Söfker den Schlusspunkt setzte.

Der SV 06 Lehrte hat den BSV Gleidingen mit 1:0 (0:0) besiegt. Das Duell der Kreisligisten aus den Staffeln 1 und 3 entschied Bakery Ceesay in der 58. Minute: Nach Balleroberung im Mittelfeld bediente Shirwan Shamo mit einem Steilpass den A-Junior, der mit einem Schuss aus 20 Metern abschloss. „Die Gleidinger sind eine physisch starke Mannschaft und haben uns alles abverlangt", sagte er. "Wir mussten alles in die Waagschale werfen. Vor allem nach der Pause haben wir uns dann das Weiterkommen erarbeitet."

Mit einem Ausrufezeichen hat sich der TSV Kirchdorf vorerst aus seiner Formkrise befreit. Die Mannschaft von Christof Rosenbaum bezwang Ligarivale Mühlenberger SV, der die Tabelle in der Kreisliga 4 anführt, mit 4:2. „Es war für uns wichtig, dass wir nach vier echten Kackspielen wieder in die Spur gefunden haben“, meinte der Trainer. Jonathan Eng köpfte nach einer Flanke von Baris Miisoglu zum 1:0 ein (12.), Adrian Steinmeyer ließ kurz darauf mit einem satten Flachschuss aus der zweiten Reihe das 2:0 folgen (16.). Im zweiten Durchgang erhöhte Jan-Erik Berkenkamp nach erneuter Vorarbeit von Miisoglu auf 3:0 (64.). Die Gäste kamen doch einmal ran, doch Robert Sommler machte in der 87. Minute alles klar.

Die weiteren Ergebnisse: TuS Mecklenheide - SuS Sehnde 0:2, FC Can Mozaik - TSV Kirchrode 2:5

Die Partie TSV Schloß Ricklingen - SV Frielingen konnte noch nicht ausgetragen werden - aus einem kuriosen Grund. Später mehr!

nic/dh/tk/ub

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt