Knapper Sieg im Kreispokal für die Jungs vom Torfmoor © Felix König

Kreispokal Lübeck: Grönau setzt sich knapp gegen Rapid durch

Enges Spiel am Torfmoor - ein spätes Tor sorgt für die Entscheidung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Am heutigen Dienstagabend trafen die beiden Verbandsligisten Grönau und Rapid aufeinander, welches die Grönauer am ende knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnten.

Das Spiel wurde lange Zeit von beiden Mannschaften offen gehalten, sodass ein spätes Tor von Rene Sahmkow am Ende für die Entscheidung gesorgt hatte (76.).

Zwar versuchte Rapid nach dem späten Rückschlag noch einmal in die Partie zurpckzufinden, doch die Grönauer konnten den Sieg am Ende über die Zeit bringen und qualifizierten sich somit für das Pokal-Halbfinale, in dem es gegen den TSV Schlutup geht. Dieses Spiel wird am 14. November ebenfalls auf dem Grönauer Platz ausgetragen.

Morgen treffen dann im letzten Viertelfinalspiel Viktoria 08 und der FC Dornbreite aufeinander. Der Gewinner aus diesem Spiel, in dem die Kicker vom Steinrader Damm natürlich der klare Favorit sind, bekommt es am 15. November im halbfinale dann mit dem 1.FC Phönix zu tun.

Der Grönauer Trainer sagte zu diesem Spiel Folgendes: " Es war ein richtig schöner Pokal-Fight, in dem beide Mannschaften gute Möglichkeiten hatten und wir am Ende aber letztendlich verdient gewonnen haben, weil das Chancenplus doch bei uns lag. Wir haben dabei ein paar Spieler für das Wochenende geschont und einige waren krankheitsbedingt nicht einsatzbereit. Aufgrund unseres insgesamt aber qualitativ sehr ausgeglichenem Kader konnten wir dieses ohne Probleme ausgleichen."

Region/Lübeck Kreis Lübeck Eintracht Groß Grönau SC Rapid Lübeck Eintracht Groß Grönau (Herren) SC Rapid Lübeck (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige