10. Juli 2018 / 19:18 Uhr

Kroatischer Bulle wird Recke: Domagoj Srsen verstärkt die TSV Hannover-Burgdorf

Kroatischer Bulle wird Recke: Domagoj Srsen verstärkt die TSV Hannover-Burgdorf

Stefan Dinse
Übernimmt den freigewordenen Platz seines Sportlichen Leiters Sören Christophersen (re): der Kroate Domagoj Srsen (li). 
Übernimmt den freigewordenen Platz seines Sportlichen Leiters Sören Christophersen (re): der Kroate Domagoj Srsen (li).  © Pressefoto/TSV Hannover-Burgdorf
Anzeige

Er ist 27 Jahre alt, 2,02 Meter groß und 114 Kilogramm schwer: Srsen verstärkt die Abwehr der TSV Hannover-Burgdorf. Für die schnelle Akklimatisierung des bulligen Neuzugangs könnte Ilija Brozovic sorgen, der Srsens Cousin ist. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Recken haben einen bulligen Abwehrspieler verpflichtet. Vor dem morgigen Trainingsauftakt unterschrieb der Kroate Domagoj Srsen einen Einjahresvertrag bei Handball-Erstligist TSV Hannover-Burgdorf. Der 27-Jährige wechselt vom ungarischen Club Orosházi FKSE, wo er zwei Jahre gespielt hat. Zuvor war er unter anderem für den kroatischen Spitzenclub HC Croatia Zagreb und das weißrussische Team Meshkov Brest am Ball. „Durch seine starke Physis kann Domagoj für Entlastung im Mittelblock sorgen“, sagt der sportliche Leiter Sören Christophersen.

Trainingsauftakt TSV Hannover-Burgdorf

Zur Galerie
Anzeige

​"Bundesliga zu spielen ist für jeden Handballer ein Traum.“

Srsen ist 2,02 Meter groß und wiegt stattliche 114 Kilogramm, er wird nur in der Abwehr spielen und soll die Lücke schließen, die Christophersen durch sein Karriereende gerissen hat. Geboren ist er in New York (er hat auch einen amerikanischen Pass) und spricht Englisch – das dürfte ihm den Anfang in Hannover deutlich leichter machen. „In der Bundesliga zu spielen ist für jeden Handballer ein Traum“, kommentiert Srsen, dessen Cousin Ilija Brozovic Recken-Kreisläufer ist. Auch das spricht dafür, dass sich der neue Abwehr-Recke schnell bei der TSV akklimatisiert.

Mehr zu den Recken
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt