Karlsruhe setzt sich gegen Aue in der zweiten Halbzeit durch. © Uli Deck

KSC holt ersten Saisonsieg - FCK blamiert sich in Heidenheim

Der Karlsruher SC hat mit einem 2:0 gegen Erzgebirge Aue den ersten Sieg in der laufenden Spielzeit gefeiert und sich etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Im zweiten Spiel des Tages erlebte der 1. FC Kaiserslautern einen weiteren schwarzen Tag.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Heidenheim gegen K'lautern 3:0 (2:0)

Der 1. FC Heidenheim hat sich mit einem 3:0 (2:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt und die Pfälzer zurück in die Krise geschossen.

Bart Finne (2. Minute), Timo Beermann (20.) und Robert Strauß (56.) erzielten am Samstag vor 12 000 Zuschauern die Treffer für die effektiven Gastgeber. Heidenheim steht mit 14 Punkten zumindest bis Sonntag auf Rang zwei der Tabelle. Der FCK war vor allem in der ersten Hälfte das spielbestimmende Team, vergab aber wie beim Pfosten-Kopfball von Alexander Ring (50.) die eigenen Chancen und rutschte mit fünf Punkten aus sieben Spielen auf Platz 16.

Karlsruhe gegen Aue 2:0 (0:0)

Der eingewechselte Erwin Hoffer und Moritz Stoppelkamp haben dem Karlsruher SC mit ihren Treffern zum 2:0 (0:0) gegen Erzgebirge Aue den ersten Saisonsieg beschert.

Einen Tag vor der Mitgliederversammlung traf Hoffer nach 76 Minuten gegen den Aufsteiger und verschaffte dem zuvor mit "Oral raus"-Rufen bedachten Trainer Thomas Oral etwas Luft. Stoppelkamp machte in der 87. Minute vor 10 919 Zuschauern alles klar. Beide Teams haben nach sieben Spielen nun sieben Punkte in der 2. Fußball-Bundesliga. Am Sonntag sollen die KSC-Mitglieder über den Stadionneubau entscheiden. Zudem stellt sich Präsident Ingo Wellenreuther erneut zur Wahl.

Fussball 2. Bundesliga (Herren) Region/National Karlsruher SC (Herren) 1. FC Heidenheim 1846 (Herren) 1. FC Kaiserslautern (Herren) FC Erzgebirge Aue (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE