Landesliga West: Doberaner FC - SG Dynamo Schwerin 2:4 (2:1). In dieser Szene holt Doberans André Grenz (r.) gegen den Schweriner Nico Leistikow den zweiten Elfmeter raus, den der Stürmer zum zwischenzeitlichen 2:1 verwandelte. Am Ende gewann jedoch Dynamo Schwerin mit 4:2. © Johannes Weber
Landesliga West: Doberaner FC - SG Dynamo Schwerin 2:4 (2:1).

Kühlungsborn lässt erstmals Punkte, Dynamo Schwerin steigert sich nach der Pause

FSV kommt beim PSV Wismar nicht über ein 1:1 hinaus / Spitzenreiter Bölkower SV feiert neunten Sieg im neunten Spiel / Dynamo gewinnt 4:2 in Bad Doberan.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

In der Fußball-Landesliga West hat sich der FSV Kühlungsborn (2. Platz/jetzt 25 Punkte) den ersten Punktverlust geleistet. Beim heimstarken PSV Wismar (5./15) gab es für die Ostseebadkicker ein 1:1 (1:1). Die PSV-Führung durch Aram Jeghiazarjan glich FSV-Kicker Lucas Leutert aus.

An der Spitze bleibt weiterhin der verlustpunktfreie Bölkower SV (1./27) nach dem 5:0 (3:0)-Erfolg über die SpVgg Cambs-Leezen (9./10). Offensivmann Wallison Iago De Oliveira erzielte in der Anfangsphase einen lupenreinen Hattrick binnen 18 Minuten. Der beste Torschütze der Landesliga West stockte sein Trefferkonto auf 17 Tore hoch. Für Bölkow waren zudem Sven Bildhauer und Nauhan Barbosa Dos Santos erfolgreich.

Verfolger Dynamo Schwerin (3./21) hat nach einer schwachen ersten Hälfte noch mit 4:2 (1:2) beim Doberaner FC (15./5) gewonnen. Durch zwei Foulelfmetertore von André Grenz lagen die Landeshauptstädter im ersten Durchgang zweimal hinten. Fabian Brickwedde hatte zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt.

Im zweiten Durchgang steigerten sich die Dynamos. Stürmer Clemens Lange avancierte zum Matchwinner. Der 31-Jährige (15 Saisontreffer) markierte wie Bölkows Wallison einen lupenreinen Hattrick. Schwerin verkürzte den Rückstand zum zweitplatzierten FSV Kühlungsborn auf vier Punkte.

Bildergalerie zum Spiel Doberaner FC gegen die SG Dynamo Schwerin

Hingegen fiel der Doberaner FC auf einen Abstiegsplatz zurück, weil die SG Ludwigslust/Grabow (14./6) einen Punkt beim SV Plate (12./7) holte und auf einen Nichtabstiegsplatz sprang. Lucas Hube brachte die SG nach 62 Minuten in Front, Philipp Siering glich für Plate aus.

Weitere Ergebnisse:
Hagenower SV - Lübzer SV 3:0.
Tore:
1:0 Kanter (15.), 2:0 Greitens (69.), 3:0 Seemann (83.).

FC Seenland Warin - FC Anker Wismar II 1:2.
Tore:
0:1 Raffel (25.), 1:1 Schnöckel (58./Eigentor), 1:2 Maachou (59.).

Tabelle Landesliga West

Doberaner FC (Herren) SG Dynamo Schwerin (Herren) FSV Kühlungsborn (Herren) PSV Wismar (Herren) Bölkower SV (Herren) SpVgg Cambs-Leezen Traktor (Herren) SG 03 Ludwigslust / Grabow (Herren) SV Plate (Herren) Landesliga Mecklenb.-Vorpom. Mecklenburg-Vorpommern West Herren Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Warnow

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige