12. Juni 2018 / 17:12 Uhr

Kunstrasenplätze: 1. SC Göttingen 05 zahlt Eigenanteil und will „in Maschpark hineinwachsen“

Kunstrasenplätze: 1. SC Göttingen 05 zahlt Eigenanteil und will „in Maschpark hineinwachsen“

Eduard Warda
Im Göttinger Maschpark entsteht momentan genauso wie in Grone und in Geismar ein neuer Kunstrasenplatz.
Im Göttinger Maschpark entsteht momentan genauso wie in Grone und in Geismar ein neuer Kunstrasenplatz. © Hinzmann
Anzeige

Auf den Baustellen geht es voran: Ab Oktober soll auf den neuen Kunstrasenplätzen im Maschpark, an der Benzstraße in Geismar und am Rehbach in Grone Fußball gespielt werden. Der 1. SC Göttingen 05 sieht mittlerweile seine Zukunft im Maschpark und beteiligt sich an den Baukosten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Das klang vor einiger Zeit noch ganz anders, als die 05er den Wegfall eines Teils des B-Platzes beklagten und auch kritisierten, dass sie mit dem American Footballern der BG 74 Generals um den A-Platz konkurrieren müssten. Selbst bei Hitze im Sommer müssten die 05-Fußballer dadurch auf den neuen Kunstrasenplatz ausweichen, hieß es.

Die Bedenken sind mittlerweile zwar nicht ausgeräumt, aber 05 hat sich mit der Situation arrangiert. „Nüchtern betrachtet ist es doch so, dass die Footballer auch irgendwo spielen müssen. Für sie gibt es ja wenige geeignete Sportstätten in Göttingen“, sagt 05-Präsident Thorsten Richter, der „nur ungern“ in einen Wettbewerb mit den Generals eintreten möchte.

Wichtige Transfers im Göttinger Fußball (Sommer 2018)

Zur Galerie
Anzeige

Im Anschluss an eine 05-Anfrage im Sportausschuss habe es einige Gespräche mit den Klub-Verantwortlichen gegeben, berichtet Alexander Frey, Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF), die als städtische Tochter mit dem Bau der Kunstrasenplätze betraut ist. Die 05er hätten die Chancen erkannt, die ein Kunstrasenplatz im Maschpark mit sich bringt, und wollten sie nutzen, sagt Frey.

Während der RSV Göttingen 05 und der FC Grone für die Plätze in Geismar und in Grone jeweils 50000 Euro Eigenanteil aufbringen müssen, hat der 1. SC 05 deutlich weniger zu bezahlen. Das hänge damit zusammen, so Frey, dass sich die Gegebenheiten unterscheiden: Während „in der Peripherie“ die Plätze wie auf einem Vereinsgelände fast ausschließlich vom RSV 05 und dem FC Grone genutzt würden, sei der Maschpark Spielstätte für mehrere Klubs. Außerdem verfügten RSV und FC vor Ort über eigene Vereinsheime.

Die Fußball-Saison 2017/18 in der Region Göttingen/Eichsfeld in Bildern.

Zur Galerie

Ein eigenes Domizil hat der 1. SC 05 demgegenüber im Maschpark nicht, die 05-Spieler ziehen sich genauso wie die Akteure anderer Klubs im städtischen Gebäude auf dem Areal um. Nach Tageblatt-Informationen soll der 1. SC 05 deshalb nur 30000 Euro berappen – und will das dem Vernehmen nach auch tun: „Es ist abgesprochen, dass wir das Geld bis Ende September überweisen“, sagt Richter. Finanziert werden soll der Anteil über ein Crowdfunding-Projekt.

Der Haken für Schwarz-Gelb: Die GoeSF erlässt 05 zwar durch die Übernahme des Anteils wie den anderen beiden Vereinen auch die Nutzungsgebühren für sämtliche städtische Kunstrasenplätze, im Gegensatz zum RSV 05 und dem FC Grone kann 05 aber kein Erstzugriffsrecht, eine privilegierte Nutzung des Kunstrasenplatzes gewährt werden. „Damit hätten wir im Maschpark große Probleme. Bei einer Multi-Nutzung können wir keine Privilegierung schaffen“, sagt Frey.

Mehr zu den Vereinen

Die 05er können damit leben. „Die katastrophale Situation im Winterhalbjahr ist damit für uns beendet. Unsere Zeiten bleiben bestehen und können sogar ausgeweitet werden. Das ist super“, sagt Richter – die schwarz-gelben Juniorenteams haben in der jüngeren Vergangenheit mal hier, mal dort gespielt, ohne einen festen Bezugspunkt zu haben. „Wir haben bei der Anzahl unserer Jugendmannschaften eine kritische Situation, aber wir sind froh, dass die Teams ab Herbst nicht über das Stadtgebiet verteilt sind.“

Nun soll versucht werden, „mit der GoeSF gemeinsam den Maschpark weiterzuentwickeln“, unterstreicht Richter. Die GoeSF sei 05„auch entgegen gekommen“. Frey berichtet von guten Gesprächen, er hoffe, dass sich nun die Jugendarbeit des Vereins erfolgreich weiterentwickelt. „Unser perspektivisches Ziel ist es“, sagt Richter, „immer mehr im Maschpark beheimatet zu sein, immer weiter in den Maschpark hineinzuwachsen“.

WM-Tippspiel im Sportbuzzer

Machst Du bei unserem WM-Tipp mit? Jetzt hier anmelden (kostenlos!) und z. B. ein wertvolles Mountainbike oder Wireless-Lautsprecher gewinnen. Und die Chance haben, als Assistent von Sky-Kommentator Wolff Fuss eine Bundesliga-Liveübertragung als sein Assisten hautnah zu erleben.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt