09. Februar 2019 / 14:21 Uhr

Kurzfristiges Testspiel: Babelsberg 03 unterliegt dem Chemnitzer FC

Kurzfristiges Testspiel: Babelsberg 03 unterliegt dem Chemnitzer FC

Maximilian Krone
Babelsbergs Godbless Igbinigie (l.) behauptet den Ball in der Luft.
Godbless Igbinigie (l.) traf erneut für die Babelsberger. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Das Vorbereitungsspiel fand auf einem neutralen Platz statt.

Anzeige

Chemnitzer FC - SV Babelsberg 03 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Tom Nattermann (5.), 1:1 Dejan Bozic (8.), 1:2 Godbless Igbinigie (47.), 2:2 Tim Campulka (70.), 2:3 Niklas Hoheneder (72.).

Der SV Babelsberg 03 kann also doch noch verlieren. Nach den jüngsten Testspielerfolgen, bei denen man alle sechs Partien siegreich bestreiten konnte, zuletzt auch mit einem 8:1-Kantersieg gegen den FSV 63 Luckenwalde, unterliegen die Babelsberger dem Ligakonkurrenten Chemnitzer FC. Normalerweise sollte an diesem Samstag für Babelsberg der Start in eine erfolgreiche Rückrunde geschehen, aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes musste man die erste Heimpartie des Jahres gegen den Berliner AK jedoch absagen.

In Bildern: Babelsberg 03 gewinnt das Testspiel gegen den FSV 63 Luckenwalde mit 8:1.

Der SV Babelsberg 03 (rote Trikots) gewinnt das Testspiel gegen den FSV 63 Luckenwalde deutlich mit 8:1. Zur Galerie
Der SV Babelsberg 03 (rote Trikots) gewinnt das Testspiel gegen den FSV 63 Luckenwalde deutlich mit 8:1. © Benjamin Feller
Anzeige

Der Chemnitzer FC sollte schon am vergangenen Freitag beim BFC Dynamo in die Rückrunde starten, doch auch dieses Spiel wurde abgesagt. So verabredete man sich mit den Babelsbergern auf ein gemeinsames Testspiel auf dem Kunstrasenplatz des Sparkassen Fußball-Zentrums in Eilenburg. Damit trafen sich die beiden Regionalligsten fast in der Mitte der Strecke zwischen Potsdam und Chemnitz.

Dass der SV Babelsberg auch fernab vom hauseigenen Kunstrasen - auf dem sie alle Testspiele bestritten - mit Selbstvertrauen auftreten kann, zeigte Tom Nattermann, der seine Mannschaft schon in der fünften Minute in Führung brachte. Die Antwort der Chemnitzer ließ nicht lang auf sich warten: Dejan Bozic glich drei Minuten später aus (8.). Bis zum Halbzeitpfiff blieb das Ergebnis auf der Anzeigetafel auch unverändert. Erst kurz nach der Pause brachte Godbless Igbinigie den Tabellensechsten der Regionalliga Nordost wieder in Führung (47.). Der schnelle Stürmer überzeugte schon in der kompletten Vorbereitungsphase der Babelsberger und bewies wieder einmal seine Qualität vor dem gegnerischen Tor.

Mehr zum SV Babelsberg 03

Das am Ende der Tabellenführer der Regionalliga mit einem Sieg die Heimreise antritt, liegt am Doppelschlag in der 70. und 72. Minute. Erst bringt Tim Campulka die Himmelblauen wieder zurück ins Spiel und nur zwei Minuten später dreht Niklas Hohenender das Spiel auf 3:2 für den CFC. Die Chemnitzer müssen am 18. Februar erst wieder auf den Rasen. Gegner ist kein geringerer als der FC Rot-Weiß Erfurt. Für die Babelsberger geht es einen Tag früher zu Budissa Bautzen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt