Mittelfeld-Talent Nico Löffler kommt aus Österreich in die Hansestadt. Der 19-jährige, der schon zwei Spiele für den FC Amdira Wacker Mödling in der österreichischen Bundesliga absolviert hat, wird die 20 auf seinem Jersey tragen. Mittelfeld-Talent Nico Löffler kommt aus Österreich in die Hansestadt. Der 19-jährige, der schon zwei Spiele für den FC Amdira Wacker Mödling in der österreichischen Bundesliga absolviert hat, wird die 20 auf seinem Jersey tragen. © imago
Mittelfeld-Talent Nico Löffler kommt aus Österreich in die Hansestadt. Der 19-jährige, der schon zwei Spiele für den FC Amdira Wacker Mödling in der österreichischen Bundesliga absolviert hat, wird die 20 auf seinem Jersey tragen.

Landerl holt seinen Lieblingsschüler

Bei Admira Wacker spielte Nico Löffler schon mit 16 Jahren bei den Männern. Jetzt ist er 19 und wechselt zum VfB Lübeck

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der VfB Lübeck hat nach Torwart Benjamin Gommert (31, SV Meppen) und Dennis Hoins (24, Hannover 96 II) den dritten Spieler für die neue Saison verpflichtet. Nico Löffler, 19-jähriger 14-facher österreichischer U-Nationalspieler von Admira Wacker Mödling heuert auf der Lohmühle an. Der im offensiven Mittelfeld variabel einsetzbare Noch-Teenager hat bis 2019 beim VfB unterschrieben.

Admira Wacker? Klingelt da nicht was? Richtig – das ist der Klub, bei dem Rolf Landerl bis zu seinem Engagement in Lübeck für die Ausbildung zuständig war. Und Löffler war einer seiner Lieblingsschüler. „Den Burschen kenn’ ich quasi von Kindesbeinen an, er bringt unglaublich viel Talent mit“, schwärmt der Coach. Als 16-Jährigen ließ er ihn darum schon im Mai 2014 in der Männer-Regionalliga debütieren, 53 Mal holte Landerl den Jungspund damals schon in sein Drittligateam, zwei Einsätze verzeichnet die Löffler-Vita zudem in der österreichischen Bundesliga für die Admira. „Aber er kam da jetzt nicht mehr so recht voran“, hatte der VfB-Trainer beobachtet.

Schon im Winter wollte man Löffler per Ausleihe zur Lohmühle holen, Admira aber stellte sich quer. Der VfB blieb dran, denn der Vertrag des Youngsters läuft im Sommer aus. Ende Februar stellte sich der 1,72-m-kleine Fußballtechniker persönlich in Lübeck vor, war mit seiner Mutter und seinem Berater, dem ehemaligen österreichischen Nationalspieler und späteren Trainer von Gladbach und Dortmund, Bernd Kraus, auf der Lohmühle – man wurde sich handelseinig. „Die Gespräche waren sehr positiv“, sagt auch Sportvorstand Wolf Müller. „Der Junge passt charakterlich und sportlich zu uns.“

Landerl warnt derweil: „Natürlich sind wir voll überzeugt von Nico, er kann ein wichtiger Baustein im Team werden. Aber wir erwarten keine Wunderdinge und auch die Fans sollten ihm Zeit geben. Er ist 19 Jahre jung, er ist zum ersten Mal weit weg von zuhause. Alles ist neu für ihn – wir werden ihm helfen, die nächsten Schritte zu machen.“

VfB Lübeck Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Region/Lübeck Kreis Lübeck VfB Lübeck (Herren) Benjamin Gommert (SV Meppen) Dennis Hoins (Hannover 96 II (U21))

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige