Unions Trainer Stephan Ellfeldt richtet starke Vorwürfe gegen den Schiedsrichter. Stephan Ellfeldt wollte seinen Spielern nach der Niederlage gegen Wittenberge keinen Vorwurf machen. © Roland Möller
Unions Trainer Stephan Ellfeldt richtet starke Vorwürfe gegen den Schiedsrichter.

Landesklasse West: Kein Vorwurf nach Neuruppin-Niederlage

Landesklasse West: Drei Minuten reichten dem FSV Veritas Wittenberge/Breese, um den SV Union Neuruppin zu besiegen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

„Ich kann meinen Jungs überhaupt keinen Vorwurf machen. Wir waren in der einen Situation kurz vor Schluss unaufmerksam und kassierten das Gegentor. Uns gehörte die erste Halbzeit. In der zweiten hat uns sicher auch die Kondition gefehlt“, sagte Union-Coach Stephan Ellfeldt. Seine Elf hatte sich einen Punkt verdient, ging nach zehn starken Veritas-Schlussminuten aber leer aus. Erst erzielte Sina Dabirifard den 1:0-Führungstreffer für Wittenberge, dann legte Tobias Bober drei Minuten später zum 2:0-Endstand nach.

Union Neuruppin: Hilbert, Erdmann, Lenz, Wolter, Steinke, Miessner, Butzke, Damis, Dombrowski, Engel, Krahl.

Region/Brandenburg Kreis Prignitz/Ruppin SV Union Neuruppin SV Union Neuruppin (Herren) FSV Veritas Wittenberge/Breese (Herren) Landesklasse Brandenburg Staffel West

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige