Die Kicker des Meyenburger SV Wacker landeten in der vergangenen Spielzeit auf Platz zehn. Für die personell arg gebeutelten Meyenburger sprang gegen Nauen daheim ein Punktgewinn heraus. © Stefan Peglow
Die Kicker des Meyenburger SV Wacker landeten in der vergangenen Spielzeit auf Platz zehn.

Landesklasse West: Meyenburger SV holt ein Unentschieden gegen den VfL Nauen

Landesklasse West: Ricardo Laszig und Marcus Krüger treffen für den SV Wacker.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Meyenburger SV Wacker – VfL Nauen 2:2 (0:2)

Sofort nach dem Anpfiff des gut agierenden Schiedsrichters Guido Rauchstein (Perleberg) zogen die gut organisierten Gäste ein druckvolles Angriffsspiel auf. Christian Dramburg, der den erkrankten Sandro van Uem vertrat, musste schon in den ersten fünf Minuten drei Schüsse zur Ecke abwehren, war dann aber gegen den Kopfball von Martin Kelm machtlos: 0:1 (5). Als Moritz Klimanski sehr schnell das 0:2 folgen ließ, musste Wacker Böses befürchten. Der MSV kam nur zu wenigen gefährlichen Aktionen, so durch einen Freistoß von Marcus Krüger und einen Schuss von Bryan-Andy Domagalska. Auf der Gegenseite hatte Martin Herm mit einem Pfostenschuss Pech. Er scheiterte dann auch zweimal an Dramburg. Nauens Torwart wurde nur einmal ernsthaft von Ramon Schäfer geprüft.

Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Wacker besser ins Spiel. Zwei Kopfbälle von Jonas Ehmke, der jetzt agiler wurde, landeten aber im Aus, ein strammer Schuss von ihm landete an der Latte. Nach einem Freistoß von Ricardo Laszig erzielte er mit einem Gewaltschuss den 1:2-Anschlusstreffer (71.). Wichtig war nun, dass Dramburg zweimal gegen Herm und Luszka klären konnte. Wackers nächste Chance vergab Christoph Papke nach einem Freistoß von Christoph Raasch, aber in der vierten  Minute der Nachspielzeit gelang Marcus Krüger der umjubelte Ausgleichstreffer zum 2:2 (90.+4). So konnte Rüdiger Otto schließlich erfreut feststellen: „Die Gäste gingen früh in Führung. Wir mussten mit zwei angeschlagenen Spielern ins Spiel gehen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann dass gespielt, zu dem wir imstande sind. Alle haben sich den Punkt in letzter Konsequenz auf Grund der zweiten Halbzeit mehr als verdient. Danke Jungs!“

Meyenburger SV Wacker: Christian Dramburg; Christoph Raasch, Ramon Schäfer, Ricardo Laszig, Christoph Papke, Marcus Krüger, Ronny Janott, Bryan-Andy Domagalska (86.. Philipp Knopp), Max Berger (46. Jonas Kenzler) Jonas Ehmke, Niklas Krassowski

Region/Brandenburg Kreis Prignitz/Ruppin Landesklasse Brandenburg West (Herren) Meyenburger SV Wacker 1922 VfL Nauen VfL Nauen (Herren) Meyenburger SV Wacker 1922 (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige