29. September 2017 / 15:47 Uhr

Landesklasse West: Rot-Weiß Kyritz bittet zum Duell der Aufsteiger

Landesklasse West: Rot-Weiß Kyritz bittet zum Duell der Aufsteiger

Marius Böttcher
Will den Mitaufsteiger ärgern: Kyritz-Coach Ronny Krapat.
Will den Mitaufsteiger ärgern: Kyritz-Coach Ronny Krapat. © Marius Böttcher
Anzeige

Landesklasse West: Union Neuruppin reist personalgeschwächt nach Babelsberg - Lindower SV empfängt Lok Potsdam.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rot-Weiß Kyritz (6.) – Grün-Weiß Golm (1.). Aufsteiger, Spitzenreiter, stärkste Offensive – die Kyritzer erwartet nach der ersten Pflichtspiel-Niederlage seit fast einem Jahr bei Lok Seddin (1:2) in der Vorwoche der nächste schwere Brocken. Mit den Randpotsdamern kommt laut Kyritz-Coach Ronny Krapat ein „kompaktes Team, das ebenso wie wir auch noch eine gewisse Euphorie mitbringt“. Mit einem 10:0-Kantersieg über den Lindower SV, bei dem Goalgetter Jeff Salpeter sechsmal netzte, dürften die Gäste mit Rückenwind in die Knatterstadt reisen. Die Kadergröße stimmt diesmal bei den Rot-Weißen, einige Spieler kommen zurück. „Ob es für Danny Blessin reicht, steht noch nicht fest“, erklärt Krapat, dass sich der Flügelflitzer in Seddin eine leichte Gehirnerschütterung zuzog.

Fortuna Babelsberg (3.) – Union Neuruppin (12.). „Die Favoritenrolle liegt klar bei der Fortuna“, macht Union-Trainer Stephan Ellfeldt keinen Hehl daraus, dass der Hausherr für ihn der absolute Favorit auf den Aufstieg ist. Trotzdem die Gildenhaller personell an ihre Grenzen stoßen, meint der Coach: „Chancenlos sind wir nie“. Oftmals müssen die Unioner das Spiel machen, diesmal ist Babelsberg gefordert. Im vergangenen Jahr gewann die Fortuna die Heimpartie mit 2:0.

Lindower SV (15.) – Lok Potsdam (4.). „Wir müssen punkten und dürfen den Anschluss nicht verlieren“, sagt LSV-Trainer Sebastian Stendel, dessen Aufgabe es unter der Woche war, die Mannschaft nach der 0:10-Schlappe in Golm wieder aufzurichten.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt