IMG_0858 TSV-Keeper Enrico Maas konnte seinen Kasten sauber halten. © Jörgen Heller
IMG_0858

Landesklasse West: TSV Treuenbrietzen bleibt erstmals in dieser Saison ohne Gegentor

Landesklasse West: Treuenbrietzen siegt im Kellerduell gegen Lindow mit 2:0.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Gegner des 24. Landesklassen-Spieltages war dem TSV Treuenbrietzen völlig unbekannt, da das Hinspiel gegen den Lindower SV Grün Weiß abgesetzt wurde. Im Kellerduell hieß es für die Gastgeber, egal wer kommt, alles zu geben. Und das taten sie. Die Sabinchenstädter gewannen mit 2:0 (0:0). Trotz der drei wichtigen Heimpunkte konnten sie zwar den letzten Tabellenplatz nicht verlassen, haben nun aber nur noch einen Punkt Rückstand zu Lindow und Lok Brandenburg.

Das Hinspiel der beiden Kontrahenten musste leider am Grünen Tisch entschieden werden, da Lindow nicht nach Treuenbrietzen anreisen konnte. Zusätzlich zur Strafe entschied das Sportgericht, dass auch das Rückspiel in Treuenbrietzen stattfinden sollte. TSV-Coach Jens Ross musste für das Kellerduell auf seinen gelb-gesperrten Kapitän Thomas Knappe verzichten. Für ihn kam Martin Maas ins Team.

Für den TSV war die taktische Vorgabe die gleiche, wie in den letzten Partien: Hinten reinstellen und in erster Linie Gegentore vermeiden, um wenigstens einen Punkt zu holen. Und nach vorne Chancen erarbeiten. Den ersten Teil erfüllte der TSV zu 100 Prozent. Der Lindower SV konnte keine einzige Chance für sich verbuchen. Zwar hatte der Gast mehr Ballbesitz, doch keine Ideen, das TSV-Bollwerk zu knacken. Die Offensive ließ dagegen in den ersten 45 Minuten einige richtig gute Möglichkeiten liegen. So war es einmal TSV-Offensivmann Pit Päpke, der aus zwölf Metern frei vor dem Tor den Ball nicht richtig erwischte und so die Führung verpasste. Ein Gästespieler klärte kurz vor der Linie. Und auch Jerome Weigmann konnte ebenfalls nicht jubeln, als er seine Tormöglichkeit liegen ließ. So ging man mit dem torlosen Remis in die Pause.

Gastgeber trifft erst zum Ende

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit wollte der TSV noch weiter defensiv spielen. Die Einwechslung zweier Offensivakteure sollte dann etwas frischen Wind in den Angriff bringen. Während sich Lukas Henkel und der im dritten Spiel in Folge aufgelaufene Olgar Agaba auf ihre Einwechslung vorbereiteten, setzte Lindow mit einer riesigen Doppelchance die ersten Akzente. Doch TSV-Keeper Enrico Maas war zur Stelle und hielt die Null für die Hausherren fest. Aber auch nach den Einwechslungen tat sich der TSV weiter schwer, wirkte etwas müde und ideenlos. So stemmte man sich in erster Linie gegen den Rückstand und versuchte sich immer wieder zu befreien. In der 77. Minute dann ein langer Abschlag von Torwart Maas in den Rücken der Gäste-Abwehr. Der Verteidiger Karsten Päpke marschierte bis in den gegnerischen Strafraum, in dem der Ball einmal auftrumpfte. Ein zweites Mal sollte er das Spielfeld nicht mehr berühren. Kurz entschlossen vollendete der Außenverteidiger per Volleyschuss mit links zum erlösenden 1:0.

In den verbleibenden 15 Minuten agierte der TSV wieder wacher und spielte gezielt auf Konter. Und in der 84. Minute konnte Weigmann nach Vorarbeit von Pit Päpke einen dieser Konter mit einem schönen Schuss aus 20 Metern zum 2:0 abschließen. Während sich die Lindower von den beiden späten Gegentoren geschockt zeigten, hätte der TSV am Ende noch höher gewinnen können. Es blieb aber beim 2:0, womit die drei wichtigen Zähler im Abstiegskampf gesichert waren.

„Entscheidend war heute, dass wir nach gefühlt 100 Jahren wieder mal zu Null gespielt haben. Jetzt können wir erstmal wieder zuversichtlich nach vorne gucken“, sagte der zufriedene Pit Päpke nach Abpfiff, denn der TSV Treuenbrietzen kassierte in dieser Saison zum ersten Mal kein Gegentor und konnte damit den Abstand zu den Abstiegskonkurrenten deutlich verringern.

Auf Landesebene: Das sind die erfolgreichsten Torjäger Brandenburgs.

Region/Brandenburg Landesklasse Brandenburg Staffel West Kreis Havelland TSV Treuenbrietzen TSV Treuenbrietzen (Herren) Lindower SV Grün-Weiß Lindower SV Grün-Weiß (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige