IMG_1490 Die Elbestädter (in Blau) waren nur schwer zu stellen. © Stefan Peglow
IMG_1490

Landesklasse West: Veritas findet in Breese gegen die Teltower das richtige Mittel

Landesklasse West: Wittenberger Kicker beenden die Punktspielserie mit einem verdienten Heimerfolg und klettern dank Wittstocker Schützenhilfe auf den Bronzerang.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

FSV Veritas Wittenberge/Breese – Teltower FV 1913 6:3 (4:1).

Am letzten Punktspieltag konnten sich die 80 Zuschauer im Breeser Stadion über neun Tore freuen. „Da kann sich keiner beschweren“, meinte Veritas’ Co-Trainer Manuel Roeseler. Noch mehr als über den gelungenen Heimauftritt freute er sich über die Abschlussplatzierung seiner Elf. Denn durch den 3:0-Sieg der Wittstocker in Neuruppin beendete Veritas die Saison doch noch „relativ vernünftig“ als Staffeldritter. Für das Rückspiel gegen die Teltower hatten die Wittenberger Trainer ihr Team defensiver eingestellt als im Hinspiel. Roeseler: „Wir wollten uns nicht wieder von langen Bällen überraschen lassen und aus der Defensive heraus mit unseren schnellen Leuten attackieren.“ Diese Taktik ging auf. Die Bälle der Teltower wurden hinten abgefangen und schnell nach vorn gespielt, wo vor allem Tobias Bober in der Spitze immer wieder Torgefahr ausstrahlte. Nach 27 Minuten erzielte er mit einem sehenswerten Schlenzer in den Dreiangel dann auch das 1:0 für Veritas.

Nach Vorarbeit von Sebastian Metschulat staubte Hans Michael Haase zum 2:0 (35.) ab. Das 3:0 erzielte wiederum Bober (36.). Nachdem er freigespielt worden war, tauchte er allein vor Keeper Tobias Knetsch auf, spielte seine Schnelligkeit aus und traf mit links erneut in den Dreiangel. Da die Heimelf den Teltower Ideengeber Tomas Schütt nicht in den Griff bekam, setzte der seine Mitspieler immer wieder clever ein – die Folge war der Anschlusstreffer durch Jonas Gabler (42.). Nachdem Veritas-Keeper Martin Marx in höchster Not einen weiteren Gegentreffer durch Mirsad Stollaj (45.) verhinderte, stellte Bober (45.+3) noch vor dem Pausenpfiff den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach dem Seitenwechsel tankte sich der von der Sechser-Position auf die rechte Außenbahn verschobene Metschulat durch und traf zum 5:1 (58.). Teltow gab sich nicht auf und traf noch zweimal durch Julius Fenchel (69.) und Tomas Schütt (76.). Den Schlusspunkt zum 6:3 setzte Metschulat (90.+1).

Region/Brandenburg Kreis Prignitz/Ruppin Landesklasse Brandenburg West (Herren) Teltower FV 1913 FSV Veritas Wittenberge/Breese FSV Veritas Wittenberge/Breese (Herren) Teltower FV 1913 (Herren) FSV Veritas Wittenberge/Breese-Teltower FV 1913 (17/06/2017 17:00)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige