18. Februar 2018 / 15:12 Uhr

"Der Platz ist lebensgefährlich": Bestandsaufnahme zur Ausfall-Welle auf den Amateurplätzen der Region

"Der Platz ist lebensgefährlich": Bestandsaufnahme zur Ausfall-Welle auf den Amateurplätzen der Region

Christoph Hage
Die Sonne scheint zwar wieder häufiger, doch die Plätze sind für Eugen Klein und die TSV Burgdorf immer noch gesperrt (Archivbild).
Die Sonne scheint zwar wieder häufiger, doch die Plätze sind für Eugen Klein und die TSV Burgdorf immer noch gesperrt (Archivbild). © Sascha Priesemann
Anzeige

Was tun, wenn nichts mehr geht? Viele Teams der Region müssen durch die Witterung ihren Start aus der Winterpause immer weiter nach hinten verschieben. Es braucht Alternativpläne - und die Spielausfälle sind nicht die einzigen Probleme. Eine Bestandsaufnahme in Burgdorf, Ramlingen, Heeßel, Krähenwinkel/Kaltenweide und Godshorn.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es ist in diesen Tagen, in denen der Winter Deutschland fest in der Hand hat, so ziemlich egal, wo man nachfragt – es sind überall die gleichen Aussagen. Eine Woche nach den ersten Partien in der Bezirksliga sind am Sonntag auch in der Landesliga und dem Kreis die ersten Nachholspiele angesetzt gewesen, doch aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse fand kaum eine Partie statt.

Diese Spieler wechseln in der Winterpause in Hannovers Amateurfußball (Stand 08.01.2018)

Zur Galerie
Anzeige

„Der Platz ist lebensgefährlich“

Im Prinzip ist es in jedem Winter die gleiche Diskussion, ändern wird sich daran so schnell allerdings nichts. „Ich gehe zu 100 Prozent davon aus, dass wir nicht spielen werden“, sagte etwa Holger Kaiser, Trainer der TSV Burgdorf - und behielt damit recht. Die am Sonntag um 13 Uhr in der Landesliga angesetzte Partie gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen fiel aus. „Der Platz ist lebensgefährlich“, sagt Kaiser und hat stattdessen auf dem Kunstrasenplatz des Soccerparks Langenhagen in Engelbostel ein Testspiel gegen die SV Arnum vereinbart. „Irgendwann werden wir keine Rücksicht mehr auf den Platz nehmen können, irgendwann werden wir drauf müssen“, sagt der TSV-Trainer.

Auch der RSE ist vorbereitet, testete am Sonntag auf dem Hemminger Kunstrasen gegen Niedersachsen Döhren. Auf Samir Biber wird Kurt Becker aufgrund eines Meniskusanrisses allerdings noch drei Wochen lang verzichten müssen. „Fitness, Spinning, Kunstrasen, Maschsee, körperlich sind wir glaube ich gut drauf, aber eine echte Einheit auf Rasen hatten wir noch nicht“, sagt Becker. Das wiederum trifft auf so ziemlich alle Mannschaften in der Region Hannover zu.

Heeßeler mit vielen Problemen​

Auch der Heeßeler SV muss weiter auf einen Start aus der Winterpause warten. HSV-Trainer Pascal Preuß muss in diesen Tagen zudem noch mit ganz anderen Dingen fertig werden. Winter-Neuzugang Niclas Bahn hat sich mutmaßlich den großen Zeh gebrochen, als er zu Hause gegen die Hantelbank gelaufen ist, bis zu zehn Spieler hüteten unter der Woche erkrankt das Bett und zu allem Überfluss ist auf dem Trainingsplatz die Birne des mittleren Flutlichtmastes kaputt gegangen. Läuft doch, oder?

Mehr zu Wetter-Probleme und Verletzungen in der Region

„Es ist Wahnsinn"​

Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ist in der Vorbereitung ebenfalls noch nicht einmal auf der heimischen Anlage gewesen, trainiert zweimal in der Woche auf dem Kunstrasenplatz der hannoverschen Universität und einmal in der Halle. René Legien, Dennis Tasche (beide Außenbandriss im Knöchel), Mohamed Akrout (Muskelverletzung im Oberschenkel) und Philipp Schmidt (Teilriss des vorderen Kreuzbandes) fehlen außerdem verletzt. ​

Auch der TSV Godshorn leidet unter der fehlenden Spielpraxis. „Es ist Wahnsinn. Die Jungs sind heiß wie Frittenfett und dürfen nicht spielen.“

Ramlinger im Nachhol-Modus

Auf voraussichtlich 20 Nachholspiele in zwölf Wochen bereitet Darijan Vlaski die Ramlinger Reserve in der Bezirksliga 2 vor. Dafür testen die Ramlinger am Sonntag auf Kunstrasen bei den A-Junioren des TSV Bemerode.

Von Christoph Hage und Janosch Lübke

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt