Aus Velten nach Zehdenick: Magnus Niklas Gaida. Aus Velten nach Zehdenick: Magnus Niklas Gaida. © Verein
Aus Velten nach Zehdenick: Magnus Niklas Gaida.

Landesliga Nord: Der SV Zehdenick zaubert den nächsten Neuzugang aus dem Hut

Landesliga Nord: Die Havelstädter präsentieren ihre nächste Neuverpflichtung - und die kommt vom Ligarivalen aus der Ofenstadt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit Hochdruck bastelt Fußball-Landesligist SV Zehdenick weiter am Kader für die kommende Saison. Die oberste Prämisse: Die Lücken, die gestandene Spieler wie Kevin Höpfner, Stefan Elor und Sascha Michael hinterlassen haben, sollten geschlossen werden. Jetzt holen die Havelstädter mit Magnus Niklas Gaida erneut einen Spieler von einem direkten Ligakonkurrenten.

Der 21-Jährige wechselt vom SC Oberhavel Velten zum SVZ, dort absolvierte er in der vergangenen Saison 20 Ligaspiele, erzielte drei Tore. Nach gut 15 Jahren beim SCO sei es Zeit für einen Tapetenwechsel gewesen, so Gaida. "Ich wollte eine neue Herausforderung und mal einen neuen Reiz setzen", so der Defensivspieler, den Zehdenicks Trainer Daniel Runge als "vielseitig einsetzbar" bezeichnet. "In Zehdenick habe ich dafür optimale Rahmenbedingungen", sagt der Neuzugang. Dafür nimmt er auch die Pendelei zwischen Hörsaal und Trainingsplatz in Kauf. Magnus Gaida studiert in Potsdam Mathe und Sport auf Lehramt. "Aber ich wohne in Velten, mit den Fahrgemeinschaften zum Training ist das also kein Problem."

Trainer Runge gibt Vertrauen

Der Einstand bei den Havelstädtern ist geglückt, zwei Trainingseinheiten bereits absolviert. "Ich wurde super aufgenommen. Zehdenick hat eine coole, junge Truppe. Wir hatten schon viel Spaß zusammen." Das liegt auch an Coach Daniel Runge. Der wollte Gaida schon einmal nach Oberkrämer holen, als dieser aus der Veltener A-Jugend in den Männerbereich wechselte. "Umso mehr freut es mich jetzt, dass wir zusammengefunden haben", sagt Daniel Runge. Er überzeugte Gaida jetzt auch vom Wechsel in die Havelstadt. "Ich habe sofort sein Vertrauen gespürt", sagt der Neu-Zehdenicker. Auch Runges Spielidee habe ihm sofort gefallen. "Da ist mir die Entscheidung nicht so schwer gefallen."

Die Vorstellungen des Trainers konnte Manager Ronny Erdmann in der Kaderplanung bisher gut umsetzen. "Ich denke schon, dass wir mit den Verstärkungen unsere Abgänge kompensieren konnten", sagt Runge. "Die drei sind ein weiterer Schritt in die Richtung zu einer jungen, spielstarken Mannschaft", so der Coach, "und sie haben schon Erfahrung in der Landesliga oder sogar höherklassig gesammelt." An eine lange Eingewöhnungszeit glaubt der SVZ-Trainer nicht. "Alle kennen die Liga." Vor Magnus Gaida hatten die Zehdenicker um Manager Erdmann bereits Eric Güning (Oranienburger FC) und Luca Krüsemann (RSV Eintracht) verpflichtet.

Region/Brandenburg Kreis Oberhavel/Barnim SV Zehdenick 1920 Landesliga Brandenburg Nord (Herren) SC Oberhavel Velten SC Oberhavel Velten (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige