09. März 2018 / 15:09 Uhr

Landesliga Nord: Ex-Newcastle-Profi wird Co-Trainer in Michendorf

Landesliga Nord: Ex-Newcastle-Profi wird Co-Trainer in Michendorf

Lars Sittig
Joselio Gomes Eugenio , auch Fumaca genannt, spielte früher für den SC Paderborn.
Joselio Gomes Eugenio, auch "Fumaca" genannt, spielte früher für den SC Paderborn. © SC Paderborn
Anzeige

Landesliga Nord: Joselio Gomes Eugenio unterstützt Cheftrainer Felix Bigalke an der Seitenlinie.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Zufriedenheit über die Verpflichtung ist Jörg Großmann deutlich anzumerken, daraus macht der Vereinschef der SG Michendorf kein Geheimnis: „Wir sind sehr froh, dass wir Joselio Gomes Eugenio für uns gewinnen konnten. Er wird unseren Chefcoach Felix Bigalke nun bei seinem doch sehr aufwendigen Job als Trainer unterstützen und entlasten.“ Der Kontrakt als Co-Trainer des 44-Jährigen Brasilianers beim Tabellenfünfzehnten läuft vorerst bis zum Saisonende. Bereits am vergangenen Sonnabend bildeten Bigalke und Gomes Eugenio ein Gespann an der Seitenlinie des Kunstrasenplatzes im Karl-Liebknecht-Stadion. Mit Erfolg: Die SG entschied das Lokalduell beim SV Babelsberg 03 II mit 3:0 für sich und setzte ein deutliches Ausrufezeichen im Abstiegskampf.

Freiwillige Absteiger: Ex-Profis im Amateurfußball

Ein Trio von vielen: In unserer Bildergalerie präsentieren wir 20 ehemalige Bundesliga-Profis, die den Gang zu einem Amateurklub wagten. Top der Flop? Zur Galerie
Ein Trio von vielen: In unserer Bildergalerie präsentieren wir 20 ehemalige Bundesliga-Profis, die den Gang zu einem Amateurklub wagten. Top der Flop? ©
Anzeige

Bei Birmingham, FC Barnsley, Crystal Palace unter Vertrag und beim Premier-League-Club Newcastle United unter Vertrag

Gemeldet hatte sich der Weltenbummler in Sachen Fußball, der  aus dem Norden Brasiliens stammt und 1998 seine Laufbahn in Europa begann, nachdem Bigalke einen Co-Trainer in einem Forum gesucht hatte. Es folgten persönliche Gespräche und eine Probewoche beim Landesligisten. „Wir haben schnell gemerkt, dass es passt“, sagt der Chefcoach. Nun kam es zur Vertragsunterzeichnung. „Er ist ein Supertyp, sehr umgänglich und kommunikativ und bringt natürlich eine Menge Erfahrung mit“, sagt Großmann, „aus seiner aktiven Zeit, er hatte ja eine interessante Laufbahn.“

SG Michendorf-Trainer Felix Bigalke wird nun von Joselio Gomes Eugenio unterstützt.
SG Michendorf-Trainer Felix Bigalke wird nun von Joselio Gomes Eugenio unterstützt. © Benjamin Feller

In der Tat: In der sportlichen Vita – lang wie ein Abstoß – des 44-Jährigen früheren Mittelfeldmannes stehen Vereine, die jeden Groundhopper in Ekstase versetzen dürften: Von 1998 bis 2000 stand er bei den englischen Zweitligisten Birmingham, FC Barnsley, Crystal Palace unter Vertrag und beim Premier-League-Club Newcastle United unter Vertrag. Für den nordenglischen Traditionsverein kam er zu fünf Einsätzen in der Premier-League. Einer der Teamkameraden: Der legendäre Alan Sherarer, Englands Sturm-Ikone. Kurzzeitig kickte Gomes Eugenio während seines Aufenthaltes auf der Insel auch für den Drittliga-Verein Colchester United.

2000 kehrte er in seine südamerikanische Heimat zurück. 2004 aber setzte Gomes Eugenio seine Europatournee fort: Es folgten unter anderem Engagements beim tschechischen Erstligisten 1. FK Drnovice, Türkiyemspor Berlin dem SC Paderborn und dem SV Wilhelmshaven.

2008 beendete Gomes Eugenio, der unter dem Künstlernamen „Fumaça“ kickte, verletzungsbedingt seine Laufbahn. Als Trainer betreute der Globetrotter den FSV Hansa 07 Berlin, der seine Heimstatt im Stadtteil Kreuzberg hat – hier hatte er 2010 noch einmal ein kurzes Comeback gefeiert.

Cheftrainer Felix Bigalke: „Wir sind Außenseiter, aber heiß auf dieses Spiel."

Nun also Michendorf, Landesliga Nord, das Ziel ist der Klassenerhalt. „Den wollen wir unbedingt schaffen“, sagt Großmann. Der nächste Gegner ist der FC Schwedt 02, der Tabellenvierte wird am Sonnabend in Michendorf auflaufen. „Wir sind Außenseiter, aber heiß auf dieses Spiel. Wir wollen unseren Gästen einen heißen Tanz liefern. Die Stimmung in der Mannschaft könnte nach dem Derby-Erfolg in der letzten Woche nicht besser sein“, sagt Coach Bigalke. Dem ersten Schritt aus dem Tabellenkeller sollen nun weitere folgen.

Mehr zum Fußball in Brandenburg
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt