Premnitz unterliegt im ersten Heimspiel (9) Die Premnitzer, hier Konstantin Gäde (l.) und Christian Freidank, wollen es besser machen als im letzten Heimspiel gegen Schwedt. © Christoph Laak
Premnitz unterliegt im ersten Heimspiel (9)

Landesliga Nord: TSV Chemie will unbedingt nachlegen

Landesliga Nord: Premnitz erwartet den Angermünder FC zum Heimspiel.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Landesliga-Fußballer des TSV Chemie Premnitz bestreiten am Samstag ein Heimspiel. Dazu empfangen die Chemiker den Landesliga-Aufsteiger vom Angermünder FC. Die Gäste aus der Uckermark haben in den bisherigen fünf Spielen erst einen Punkt eingefahren. Dennoch warnt TSV-Trainer Olaf Krause vor dem kommenden Gegner: „Auch wenn Angermünde erst einen Punkt auf dem Konto hat, hat die Mannschaft beim Pokalsieg über Brieselang gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen ist.“ Personell sieht es beim TSV Chemie derzeit richtig gut aus. Zwar werden Mario Delvalle (privat) und Björn Stuhlmacher (verletzt) fehlen, dafür kehren aber Sebastian Kaiser, Elias Große und Marian Krause in den Kader zurück. „Die Jungs haben gut trainiert, die Beteiligung war in dieser Woche richtig gut. Wir wollen den Sieg aus Perleberg mit einem Heimdreier veredeln. Das Zeug dazu haben wir“, zeigt sich der Premnitzer Trainer optimistisch. Gespielt wird am Samstag um 15 Uhr in Premnitz.

Region/Brandenburg Kreis Havelland TSV Chemie Premnitz Angermünder FC TSV Chemie Premnitz (Herren) Angermünder FC (Herren) Landesliga Brandenburg Nord (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige