05. Oktober 2017 / 18:33 Uhr

Landesliga Ost: FSV Mirow/Rechlin wird Remis aberkannt

Landesliga Ost: FSV Mirow/Rechlin wird Remis aberkannt

Johannes Weber
Symbolbild
Das Spiel zwischen Aufsteiger SV Nordbräu Neubrandenburg und dem FSV Mirow/Rechlin wurde mit 3:0 für den Neuling gewertet. © dpa
Anzeige

Das Unentschieden gegen den SV Nordbräu Neubrandenburg wird mit 0:3 gewertet.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Als wäre der schlechte Saisonstart nicht schon genug, ist dem FSV Mirow/Rechlin ein Punkt aberkannt worden. Das Auftaktspiel des FSV in der Landesliga Ost gegen Aufsteiger SV Nordbräu Neubrandenburg, welches ursprünglich 0:0 endete, wurde mit 3:0 für Nordbräu gewertet. "Mirow/Rechlin hat einen nichtspielberechtigten Akteur eingesetzt", begründet Staffelleiter Ralf-Peter Krautheim das Sportgerichtsurteil.

Der FSV ist sechs absolvierten Ligaspielen noch sieglos. Die Kicker von der Mecklenburgischen Seenplatte stehen mit drei Zähler auf dem vorletzten Rang. Das einzige Saisontor von Mirow/Rechlin erzielte am 2. Spieltag mit Daniel Jeschke (SV Siedenbollentin) ein gegnerischer Spieler. Nordbräu Neubrandenburg steht hingegen mit zwölf Punkten auf Rang vier.

Unterdessen steht ein Urteil für die abgebrochene Partie vom 17. September zwischen dem FSV und der SG Karlsburg/Züssow noch aus. Die Begegnung wurde beim Stand von 0:3 für die SG in der 80. Minute abgebrochen, da sich Schiedsrichter Michael Holste bedroht gefühlt haben soll. Ein Wertung der Partie soll demnächst erfolgen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt