Anklams Phil Skeip (l.) jagt dem Ball hinterher, FSV-Kicker Tom Synwoldt und Torhüter Danny Jachtner (v.) versuchen zu verteidigen. Anklams Phil Skeip (l.) jagt dem Ball hinterher, FSV-Kicker Tom Synwoldt und Torhüter Danny Jachtner (v.) versuchen zu verteidigen. © Johannes Weber
Anklams Phil Skeip (l.) jagt dem Ball hinterher, FSV-Kicker Tom Synwoldt und Torhüter Danny Jachtner (v.) versuchen zu verteidigen.

Landesliga Ost: Spielabbruch in Züssow, Rückschlag für Mirow/Rechlin

Spitzenreiter FSV Malchin gewinnt in Groß Plasten / Viktoria Salow gehen die Spieler aus.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Spitzenreiter FSV Malchin hat in der Landesliga Ost einen souveränen 3:0 (2:0)-Erfolg beim Abstiegskandidaten MSV Groß Plasten (11. Platz/22 Punkte) gefeiert. Die Treffer für die Rot-Weißen machten Ben Fischer (13.), Hannes Jähnke (27.) und Felix Sugint (75.). Der FSV ist drei Spieltage vor dem Ende auf bestem Weg, den Verbandsliga-Aufstieg zu schaffen, hat vier Zähler Vorsprung auf Verfolger Penzliner SV (2./50).

Der andere Konkurrent um den Staffelsieg, die drittplatzierte SG Karlsburg/Züssow (noch 50 Punkte) erlebte einen kurzen Nachmittag. Das Heimspiel gegen Schlusslicht SV Viktoria Salow wurde Mitte der zweiten Hälfte beim Stand von 14:0 abgebrochen. Die Gäste reisten nur mit neun Spielern an. Während der Partie verletzten sich zwei weitere Salower Kicker, so dass die Begegnung vorzeitig beendet werden musste. Sehr wahrscheinlich, dass die Spielgemeinschaft die drei Punkte zugesprochen bekommt. Bester Torschütze auf dem Feld war Marcus Bischoff mit sieben Treffern.

Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib kassierte der FSV Mirow/Rechlin (10./22), der den ersten Abstiegsplatz belegt. Vor eigener Kulisse verlor die Elf von Trainer Joachim Kittendorf mit 0:1 (0:1) gegen den VFC Anklam (5./44). Das Eigentor von Carsten Büttner aus der 20. Minute war spielentscheidend. In der dritten Minute der Nachspielzeit gab's noch eine Rote Karte für die Hausherren.

Für den SV Traktor Pentz (12./16) dürfte es nach der 0:5 (0:4)-Niederlage beim Penkuner SV Rot-Weiß (4./45) schwer werden, noch die Klasse zu halten. Ein Viererpack von Maciej Piotr Czyzewski und ein Tor von Felix Wolf sorgten für die 17. Niederlage der Pentzer in dieser Spielzeit. Der Rückstand für Traktor zum rettenden Ufer beträgt acht Punkte.

Weiteres Ergebnis:
FSV Altentreptow - FC Einheit Strasburg 0:5 (0:3).
Tore:
0:1 Stapel (15.), 0:2 Markiewicz (34.), 0:3 Stapel (41.), 0:4 Michalczyszyn (53.), 0:5 Ballmer (58.)

Region/Mecklenburg Vorpommern FSV Mirow/Rechlin (Herren) VFC Anklam (Herren) SG Karlsburg/Züssow (Herren) SV Viktoria Salow (Herren) FSV 1919 Malchin (Herren) MSV Groß Plasten (Herren) SV Traktor Pentz (Herren) Penkuner SV Rot-Weiß (Herren) Landesliga Mecklenb.-Vorpom. Mecklenburg-Vorpommern Ost Herren Kreis Westmecklenburg/Seenplatte

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige