17. August 2018 / 22:57 Uhr

Landespokal: Anker Wismar eine Runde weiter, Doberaner FC im Nachsitzen

Landespokal: Anker Wismar eine Runde weiter, Doberaner FC im Nachsitzen

Johannes Weber
Der Graal-Müritzer Paul Belle (r.) klärt gegen den Wismarer Torschütze Sahid Wahab.
Der Graal-Müritzer Paul Belle (r.) klärt gegen den Wismarer Torschütze Sahid Wahab. © Johannes Weber
Anzeige

Das Oberliga-Team setzt sich am Freitag mit 3:1 beim TSV Graal-Müritz durch. Landesligist DFC braucht die Verlängerung, um die Partie gegen den Kreisoberligisten SV Parkentin für sich zu entscheiden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Graal-Müritz. Fußball-Landesligist TSV Graal-Müritz hat am Freitagabend eine Überraschung gegen den FC Anker Wismar verpasst. Der Underdog musste sich vor heimischer Kulisse in der 1. Runde des Landespokals dem Oberliga-Team mit 1:3 (0:2) geschlagen geben. TSV-Spielertrainer Tim Hermann fand trotz der Niederlage lobende Worte für seine Schützlinge: „Großes Kompliment an die Truppe, die in der Defensive nur wenig zugelassen hat. Am Donnerstag haben wir es im Training geübt, wie wir gegen das 3-5-2-System des FC Anker agieren wollen. Die Jungs haben es gut auf dem Platz umgesetzt."

Der Favorit aus Wismar kontrollierte das Geschehen über weite Strecken, versäumte es zunächst jedoch, seine Chancen in Tore umzumünzen. Auf der Gegenseite hatte der TSV durch Hermann (10.) auch eine gute Tormöglichkeit, der gebürtige Schweriner scheiterte jedoch an FCA-Keeper Pavel Galac. In der 30. Minute brachen die Gäste den Bann. Nach einem verunglückten Kopfball von Sebastian Schiewe landete der Ball vor den Füßen von Sahid Wahab, der zum 1:0 einschob. Kurz darauf legte Guilherme Lima (34.) per fulminanten Fernschuss das 2:0 nach.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Wismarer nicht mehr zu vielen Gelegenheiten. Dafür erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer durch Tim Hermann (55.). Der 26-Jährige sah, dass Galac zu weit vor seinem Kasten stand, und traf per sehenswertem Heber aus etwa 25 Metern. „Der Schuss war auf jeden Fall gewollt", sagte der Torschütze und hatte danach die Möglichkeit auf den Ausgleich. Seinen Versuch parierte Galac. Wenig später machte Anker-Kicker Alexander Pratsler mit dem 3:1 in der 78. Minute alles klar. "Die Enttäuschung über die Niederlage hält sich in Grenzen, denn wir wissen ja, gegen wen wir gespielt haben. Wir haben die Partie auch genutzt, um uns weiter zu finden, gerade in der Defensive", resümierte Hermann.

Landespokal: TSV Graal-Müritz gegen FC Anker Wismar - die Bilder dazu!​

Zur Galerie
Anzeige

Unterdessen tat sich der Graal-Müritzer Ligakontrahent Doberaner FC in der ersten Landespokalrunde schwer. Beim Kreisoberligisten SV Parkentin schaffte der DFC erst im Nachsitzen das Weiterkommen, siegte mit 4:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung. Marvin Wiencke hatte die Doberaner in der 38. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht, Andrei Alexandrescu (59.) glich im zweiten Durchgang für den Außenseiter aus.

Mehr zum Landespokal

Nachdem die Partie in der regulären Spielzeit unentschieden endete, ging es in der Verlängerung. Die Doberaner steigerten sich nach hinten heraus. Durch Treffer von André Grenz (92.), Tino Capito (110.) und Lukas Prange (118.) machte der DFC den Sieg in der Verlängerung perfekt.

Für Aufsehen sorgte hingegen der MSV Groß Miltzow aus der Landesklasse. Die Elf von Trainer Markus Berndt bezwang das junge Landesliga-Team des VFC Anklam mit 5:4 (2:2). Matchwinner beim MSV war Toni Jäger mit einem Doppelpack.

Weitere Landespokal-Ergebnisse vom Freitagabend:
Laager SV - Torgelower FC Greif 0:5.
Tore:
0:1 Riechert (12./Strafstoß), 0:2, 0:3 Korczynski (29., 57.), 0:4 Jurkow (74.), 0:5 Riechert (85./Strafstoß).

Kickers JuS - TSG Neustrelitz 1:4.
Tore:
0:1 N'Diaye (11.), 0:2 Liskiewicz (56.), 1:2 Kokel (58./Strafstoß), 1:3 Flis (76.), 1:4 N'Diaye (89./Strafstoß).

FC Insel Usedom - Malchower SV 2:6.
Tore:
0:1 Voß (11.), 1:1 Wozny (12.), 2:1 Hus (22.), 2:2 Täge (25.), 2:3 Alergush (50.), 2:4, 2:5 Klckner (68., 69.), 2:6 Täge (79.).

Neubrandenburger FC - SV Hanse Neubrandenburg 4:5 n.V.
Tore:
1:0 Shyukryu (17.), 1:1 Witt (75.), 2:1 Döscher (90. +2.), 2:2 Witt (90. +9), 2:3 Tews (97.), 2:4, 2:5 Witt (104., 108.), 3:5, 4:5 Döscher (109., 114.).

PSV Röbel-Müritz - SV Teterow 1:2
Tore:
1:0 Gaulke (5.), 1:1, 1:2 Gerdt (15., 90. +2).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt