Travemündes Nils Gramckau setzt sich gegen Risum-Lindholms Leve Johannsen durch. © John Luca Garve

Landespokal: Eichede im Halbfinale, Travemünde bezwingt SH-Ligisten

Nach Verlängerung sicherten sich die Lübecker das Ticket für das Viertelfinale.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der TSV Travemünde hat allen Grund zur Freude: Nach einem arbeitsreichen Tag setzte sich der Verbandsliga-Aufsteiger im Achtelfinale des Landespokals mit 3:0 (0:0) nach Verlängerung gegen den SH-Liga-Aufsteiger Frisia Risum-Lindholm durch und steht im Viertelfinale, wo die Lübecker auf den SH-Ligisten Heider SV treffen.

Am Rugwisch entwickelte sich eine ziemlich umkämpfte Partie zwischen Lübeckern und Nordfriesen, die die Mannschaft der Trainer Axel Junker und Bastian Zeh erst nach Ende der regulären Spielzeit entscheiden konnten - dann aber mit gebotenem Abstand. Mann des Tages war Routinier Mario Kindler. Der Neuzugang vom TSV Kücknitz schoss nach 98 Minuten erst das 1:0 für Travemünde und konnte in der 103. Minute für die endgültige Entscheidung sorgen. André Rockel gelang in der Endphase sogar noch das 3:0.

Lockerer machte es der Regionalligist SV Eichede. Die Mannschaft von Trainer Jörn Großkopf siegte im Viertelfinale gegen den SH-Ligisten TSV Altenholz mit 3:1 und steht im Halbfinale. Bereits im Vorjahr hatten die Stormarner den Rand-Kielern in gleicher Ausgangslage keine Chance gelassen. Evgenij Bieche (41.), Mustafa Karaaslan (66.) und Marc Oldag (79.) trafen zum deutlichen Erfolg, der jedoch ein Comeback erfordert hatte - schließlich hatte zunächst Julian Langnau (16.) die Gastgeber am Altenholzer Sportzentrum in Führung geschossen.

TSV Travemünde SV Frisia 03 Risum-Lindholm SV Eichede TSV Altenholz Schleswig-Holstein-Liga (Herren) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-Ost, Herren Region/Lübeck TSV Travemünde (Herren) SV Frisia 03 Risum-Lindholm (Herren) SV Eichede (Herren) TSV Altenholz (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige