pokalströbitz Großbeeren (grüne Trikots) schlug sich im Pokal wacker. © Lars Sittig
pokalströbitz

Landespokal: Grün-Weiß Großbeeren mit Comeback nach 17 Jahren

Landespokal: Kreisoberligist scheidet gegen Cottbus-Ströbitz aus, erlebt aber trotzdem einen besonderen Nachmittag.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Den Urlaub hatte Ronald Schäfer pünktlich beendet, rechtzeitig vor dem großen Spiel war der Coach des SV Grün-Weiß aus dem Süden in die Heimat zurückgekehrt. Am Sonnabend hatte das Großbeerener dann zum ersten mal seit 17 Jahren auf der großen Bühne des Fußball-Landespokales aufgespielt und trotz der 1:3 (0:1)-Niederlage gegen den Landesligisten SV Wacker Cottbus-Ströbitz einen besonderen Nachmittag erlebt.

Duell auf dem

„Für uns war es ein Highlight, überhaupt in diesem Wettbewerb antreten zu dürfen und uns mit solch einem höherklassigen Gegner messen zu können“, sagte Schäfer nach dem Duell auf dem Sportplatz auf dem Eichenhügel, „ich war mit dem Auftreten der Mannschaft und damit, wie sich die Spieler präsentiert haben, genauso wie schon im Kreis-Pokal-Endspiel, sehr zufrieden.“ Nach der Finalteilnahme im Kreis-Cup-Wettbewerb und dem Sieg in der Vorschlussrunde im gegen Eintracht Königs Wusterhausen hatte die Großbeerener Männer-Vertretung innerhalb weniger Monate den nächsten Fußball-Höhepunkt erlebt. „Wir waren in den vergangenen Jahren in der Liga nicht so vom Erfolg verwöhnt“, sagt der Coach, „deshalb ist es umso schöner, das wir im Pokal soweit gekommen sind.“ Auch im Kreis-Cup-Endspiel unterlag Grün-Weiß mit Landesliga-Aufsteiger Frankonia Wernsdorf einem klaren Favoriten (0:1), schlug sich aber auch dort wacker.

Auch gegen Cottbus-Ströbitz hatte Großbeeren einen beherzten Auftritt abgeliefert: Die endgültige Entscheidung war erst durch den Treffer zum 1:3 gefallen, durch das Tor zum 1:2 (83., René Karnopp) hatte Großbeeren für eine spannende Schlussphase gesorgt. „Gefreut hat mich“, sagt Schäfer, „das wir mehr Chancen erarbeitet haben als im Spiel gegen Wernsdorf.“ Der Cup-Wettbewerb soll nun für Rückenwind in der am Wochenende beginnenden Saison in der Dahme/Fläming-Liga sorgen: „Auf diese Leistung können wir aufbauen, ich bin optimistisch“, sagt Schäfer.

Co

Region/Brandenburg Kreis Dahme/Fläming Grün-Weiß Großbeeren (Herren) Grün-Weiß Großbeeren Kreisoberliga Kreis Dahme/Fläming Herren Liga Landesliga Brandenburg Süd (Herren) SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige