Klára Cahynová (l.) im Kopfballduell mit Rahel Kiwic - bei Turbine werden beide Teamkolleginnen. Klára Cahynová (l.) im Kopfballduell mit Rahel Kiwic - bei Turbine werden beide Teamkolleginnen. © dpa
Klára Cahynová (l.) im Kopfballduell mit Rahel Kiwic - bei Turbine werden beide Teamkolleginnen.

Last-Minute-Neuzugang: Turbine Potsdam verpflichtet tschechische Nationalspielerin

24-jährige Mittelfeldspielerin kommt von Slavia Prag und könnte schon am Sonntag gegen ihren Ex-Club antreten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eine geht, eine kommt. Nach der Ausleihe von Defensivspezialistin Lidija Kulis zum 1. FC Köln hat Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam kurz vor dem Ende der Wechselfrist noch einmal nachgelegt. Zur Rückrunde verstärken sich die Potsdamerinnen mit Klára Cahynová. Die tschechische Nationalspielerin kommt von Slavia Prag und wird in der Brandenburger Landeshauptstadt künftig mit der Rückennummer 5 auflaufen. Sie erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Die 24-jährige Tschechin trainierte bereits in Potsdam mit ihrer neuen Mannschaft. Da überzeugte sie Turbine-Cheftrainer Matthias Rudolph. „Beim Probetraining hat Klára einen hervorragenden Eindruck hinterlassen“, sagt er. „Sie ist sehr stark am Ball, zweikampfstark und spielt gute Bälle in die Tiefe“, so Rudolph, der sich sicher ist, dass die Cahynovás Verpflichtung die Qualität im Turbine-Kader noch einmal erhöhen werde.

Mehr zu Turbine Potsdam

Der Neuzugang vom tschechischen Meister freut sich auf die Herausforderung. „Turbine Potsdam gehört zu den besten Teams in der Bundesliga, das ist die stärkste Liga in Europa. Der Wechsel zu Turbine ist für mich die große Möglichkeit, internationale Erfahrung zu sammeln und die nächsten Schritte in meiner Entwicklung zu machen“, sagt die Mittelfeldspielerin, die in der laufenden Champions League-Saison für Slavia in vier Spielen zwei Treffer selbst erzielte und drei Tore vorbereitete.

Schon am Wochenende kehrt Klára Cahynová mit den Turbinen in ihre Heimat zurück – und wird dabei womöglich sogar im Spiel gegen ihren Heimatverein auflaufen. Denn am Sonntag (14 Uhr) trifft Turbine Potsdam in einem Testspiel auf Slavia Prag. Bereits am Sonnabend (17 Uhr) steht die Rudolph-Elf in einem Vorbereitungsspiel bei Sparta Prag auf dem Platz.

Turbine-Hallencup: Tag 2 in Bildern


Region/Brandenburg Kreis Havelland 1.FFC Turbine Potsdam 1.FFC Turbine Potsdam (Frauen) Frauen Bundesliga Deutschland Allianz Frauen-Bundesliga DFB-Pokal Frauen Deutschland Runde 1 (+5)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige