USER-BEITRAG Chris Lindemann. © Mario Nagel

Lehe-Spaden forciert den Aufstieg an

Sieben Neuzugänge für den Bezirksligisten / Lindemann: „Aufstieg ist das klare Ziel“

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mittlerweile ist die Enttäuschung über den Verlauf der letzten Saison beim SC Lehe-Spaden vergangen. Mit viel Optimismus starten die Seestädter am Freitag in die Vorbereitungsphase für das kommende Jahr. „Wir haben uns ganz klar den Aufstieg zum Ziel gesetzt. Wenn es im nächsten Jahr nicht klappt, wann dann“, so Trainer Chris Lindemann. Mit dabei werden beim Trainingsauftakt auch die sieben Neuzugänge sein, die der SC in der Sommerpause verpflichten konnte. Einzig hinter Dennis Schäfer, der vom Stadtrivalen und Bremen-Ligisten ESC Geestemünde kommt, gäbe es noch ein kleines Fragezeichen. „Die mündliche Zusage habe ich, aber die Anmeldung im Verein ist aus terminlichen Gründen noch nicht erfolgt“, erklärt Lindemann. 

Neben dem zentralen Mittelfeldspieler wechselt auch Tomislav Perokovic vom ESC nach Lehe-Spaden. „Tomislav hat meistens im Sturm gespielt, ist aber auch auf allen anderen Offensivpositionen einsetzbar“, weiß Chris Lindemann. Vom Landesliga-Zwangsabsteiger TSV Wulsdorf kommt zudem der 30-Jährige Verteidiger Alexej Golub. Besonders über den vierten externen Zugang zeigt sich der SC-Coach allerdings erfreut. Mit Stefan Jann wechselt ein dringend benötigter Torwart von der SG Wehden/Debstedt (Kreisliga Cuxhaven) nach Spaden. „Im vergangenen Jahr haben wir sieben verschiedene Torhüter eingesetzt, das hat nun hoffentlich ein Ende“, sagt Lindemann. Aus der eigenen A-Jugend rücken außerdem drei Spieler in den Bezirksliga-Kader auf. Neben Niklas Jopp (Mittelfeld) und Jannik Eva (Abwehr) kehrt auch Jamie Lindemann unter die Fittiche seines Vaters zurück. „Ich habe Jamie und auch die restliche Mannschaft ja von der F- bis zur B-Jugend trainiert. Ich weiß also, was auf mich zukommt“, so Lindemann, der allen Akteuren den Sprung in die erste Elf zutraut.

Erste Testspiele seien beim SC zwar noch nicht geplant, dafür stehen allerdings die ersten beiden Turniere fest. Vom 18.-23. Juli trägt der SC Lehe-Spaden ein eigenes Vereinsturnier aus. Teilnehmen werden dann die SFL Bremerhaven (Landesliga), TuSpo Surheide (Landesliga) und die SG Schiffdorf/Sellstedt/Bramel (Kreisliga). Eine Woche nach dem eigenen wird der SC dann beim Turnier der SG Schiffdorf/S./B. teilnehmen. „Viele Spiele können wir in der Vorbereitung sowieso nicht unterbringen, am ersten August-Wochenende geht es ja schon wieder los“. Verlassen wird die Spadener dagegen Laurell Wischnewski (unbekannt). 

Bezirksliga Bezirk Bremen (Herren) Region/Bremen SC Lehe-Spaden (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige