08. November 2018 / 17:06 Uhr

Leher TS II will nicht in den Negativstrudel geraten

Leher TS II will nicht in den Negativstrudel geraten

Mario Nagel
IMG_1648
LTS-Trainer Kai Künning will mit seiner Elf in die Erfolgsspur zurückkehren. © Mario Nagel
Anzeige

Beim Blumenthaler SV II soll für den Aufsteiger unbedingt ein Sieg her, um nach zwei Niederlagen am Stück nicht gänzlich abzustürzen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ohne Frage, die Leher TS II spielt eine bis dato überragende Saison. 20 Punkte sammelte der Aufsteiger in seinen ersten elf Spielen der Bezirksliga Bremen, an diesem fantastischen Bild ändern auch die beiden Niederlagen nichts, die die Bremerhavener zuletzt kassierten. Mit 1:4 unterlag die LTS II erst dem TuSpo Surheide, ehe im Heimspiel gegen den SV Türkspor eine 0:2-Pleite folgte. „Wir wollen in die Erfolgsspur zurückkehren“, sagt Trainer Kai Künning folglich vor dem Spiel beim Blumenthaler SV II, ohne dabei die vorherigen Partien außer Acht zu lassen. „Gegen Surheide haben wir schlecht gespielt, aber gegen Türkspor war es auch viel Pech“, meint Künning.

Seine Mannschaft wolle nun den endgültigen Negativlauf verhindern, doch selbst wenn es am Burgwall nicht zum siebten Saisonsieg reichen würde, wäre die bisherige Spielzeit noch immer ein toller Erfolg. „Wir sind immer noch ein Aufsteiger - und als Aufsteiger musst du vor allem zuhause deine Punkte holen. Natürlich wollen wir oben dran bleiben, wenn wir die Chance dazu haben, aber in Blumenthal sind wir auch mit einem Punkt zufrieden“, so Kai Künning. Die BSV-Reserve feierte zuletzt einen 3:1-Erfolg beim SC Weyhe und damit den ersten Sieg seit vier Spielen.

Weil die Blumenthaler zuvor aber auch gegen Buntentor (2:2), Roland (2:3), Lehe-Spaden (1:1) und Türkspor (1:2) achtbare Ergebnisse erzielten, sieht Kai Künning sein Team keinesfalls in der klaren Favoritenrolle. „Wir haben großen Respekt vor Blumenthal, aber sie werden uns auch nicht unterschätzen“, ist sich der LTS II-Coach sicher. Um jeden Preis werde seine Elf allerdings nicht nach vorne spielen, wenngleich die Leher ihr Glück doch eher in der Offensive vermuten. „Wir wollen unser Spiel trotz der beiden Niederlagen nicht verändern, ich vertraue meinen Jungs. Aber wir werden nicht auf Teufel komm raus nach vorne spielen“, meint Kai Künning, der vor den beiden Pleiten gegen Surheide und Türkspor mit seiner Mannschaft in acht Spielen ungeschlagen blieb.

Auf Blumenthaler Seite hofft Spielertrainer Daniel Rosenfeldt derweil auf den zweiten Erfolg in Serie. „Wir haben verdient in Weyhe gewonnen, hätten vorher schon das ein oder andere Spiel gewinnen können und wollen gegen die LTS nun die drei Punkte am Burgwall behalten“. Gegen den "starken Aufsteiger" aus der Seestadt werde es zwar sehr schwer, doch das Ziel der BSV-Reserve sei es, die Euphorie mitzunehmen und bis zur Winterpause noch ein paar Zähler einzufahren. „Ich glaube das wird ein 50:50-Spiel, in dem einzelne Aktionen den Ausschlag geben werden“, sagt Rosenfeldt, der das Heimspiel allerdings ebenso verpassen wird wie Bastian Stein (Außenbandriss).

Anpfiff: Samstag, 12 Uhr

Mehr zur Bezirksliga Bremen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt