31. März 2018 / 13:47 Uhr

Lemwerder will Hinspielniederlage vergessen machen

Lemwerder will Hinspielniederlage vergessen machen

Marc Gogol
1. FC Burg - SV Lemwerder
Hofft auf einen Sieg gegen Arsten: Lemwerder-Coach Norman Stamer. © Mats Vogt
Anzeige

Landesligist zu Gast beim TuS Komet Arsten

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mit der 1:4-Heimniederlage gegen den TuS Komet Arsten erlitt der SV Lemwerder Ende August des vergangenen Jahres den ersten Rückschlag nach einem ansonsten sehr geglückten Saisonstart. Jetzt kommt es im Nachhol-Rückspiel zum Duell der Tabellennachbarn in der erweiterten Spitze des Liga-Tableaus. Blickt man auf die Aussichten für den Rest der Saison, so ist diese Partie für Komet Arsten beinahe schon die letzte Chance, sich in Richtung Aufstiegsplätze noch etwas ausrechnen zu können. Entsprechend motiviert wird die ausgeruhte Truppe von Trainer Steffen Dieckermann, die zuletzt Mitte März das Schlusslicht TSV Farge-Rekum mit 3:1 bezwang, auf heimischem Rasen zu Werke gehen. Die Akteure von Lemwerders Trainer Norman Stamer müssen dagegen zunächst einmal die Strapazen der Karfreitagspartie beim SV Grohn wegstecken und dennoch von Beginn an wach sein. „Zwei Auswärtsgegentore wie zuletzt beim 2:2 gegen OT, das darf uns nicht passieren“, warnt Norman Stamer.
Montag, 15 Uhr, Egon-Kähler-Straße

Mehr zur Landesliga Bremen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt