08. März 2018 / 14:53 Uhr

Letzter Faktencheck vor RB Leipzigs Achtelfinal-Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg

Letzter Faktencheck vor RB Leipzigs Achtelfinal-Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg

Anne Grimm
RB Leipzigs Abschlusstraining vor der Europa-League-Begegnung gegen den FC Zenit St. Petersburg
RB Leipzigs Abschlusstraining vor der Europa-League-Begegnung gegen den FC Zenit St. Petersburg © Christian Modla
Anzeige

Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl will seine sieglose Serie beenden, der Gegner aus Russland ist gerade erst aus dem Winterschlaf erwacht. Ein Blick auf die Fakten vor RB Leipzigs Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstagabend in der Europa League gegen Zenit St. Petersburg.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Personalsituation:

Trainer Ralph Hasenhüttl muss auf drei Akteure verzichten: Kevin Kampl plagt sich mit muskulären Problemen herum. Winter-Neuzugang Ademola Lookman ist in der Europa League nicht spielberechtigt, weil er in diesem Wettbewerb schon für den FC Everton zum Einsatz kam. Marcel Halstenberg fehlt mehrere Monate wegen seines Kreuzbandrisses.

JETZT Durchklicken: Abschlusstraining von RB Leipzig vorm Europa-League-Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg

Abschlusstraining von RB Leipzig vorm Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg (22) (Christian Modla) Zur Galerie
Abschlusstraining von RB Leipzig vorm Heimspiel gegen Zenit St. Petersburg (22) (Christian Modla) ©
Anzeige

Bei den Gästen ist der argentinische Nationalkicker und Mittelfeldspieler Leandro Paredes gelbgesperrt. „Das ist ein Problem, weil er einer unserer führenden Spieler ist“, erklärte Trainer Roberto Mancini im Vorfeld.

Gegner:

Aufgrund der klimatischen Verhältnisse in Russland ist die Winterpause besonders lang: von Anfang Dezember bis Anfang März. So nahm Zenit erst am vergangenen Wochenende den Ligabetrieb wieder auf. Die Petersburger befinden sich nach 21 Spieltagen mit 38 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz der russischen Premjer-Liga. Aleksandr Kokorin ist der treffsicherste Akteur: In der Liga brachte es der Stürmer bisher auf zehn Tore, in der Europa League gelangen ihm neun Treffer.

DURCHKLICKEN: Ankunft der Zenit-Kicker in Leipzig

RB Leipzig Achtelfinal-Gegner Zenit St. Petersburg ist am Mittag des 7. März in der Messestadt angekommen. Zur Galerie
RB Leipzig Achtelfinal-Gegner Zenit St. Petersburg ist am Mittag des 7. März in der Messestadt angekommen. ©

Neben Kokorin sind sieben weitere Zenit-Profis aktuelle russische Nationalspieler: Andrey Lunyov (Tor), Igor Smolnikov (Abwehr), Daler Kuzyaev, Yuri Zhirkov, Aleksandr Erokhin (alle Mittelfeld), Dmitri Poloz und Anton Zabolotnyi (beide Sturm). Zudem stehen fünf Argentinier im Kader von St. Petersburg.

Statistik:

Zenits Auswärtsbilanz gegen Klubs aus Deutschland ist durchwachsen: Drei Siege, zwei Unentschieden, drei Niederlagen. Allerdings hat das russische Team nur eins der letzten neun Spiele in UEFA-Wettbewerben verloren: 0:1 im Sechzehntelfinale gegen Celtic Glasgow.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

RB Leipzig empfing am 22. Februar 2018 im Rückspiel der Europa-League-Zwischenrunde den SSC Neapel. Zur Galerie
RB Leipzig empfing am 22. Februar 2018 im Rückspiel der Europa-League-Zwischenrunde den SSC Neapel. ©

Leipzig hat lediglich eines von vier Europapokal-Heimspielen gewonnen und vor eigenem Publikum noch keine Partie ohne Gegentreffer bestritten. Insgesamt gab es sieben Gegentore, in den letzten drei Spielen erzielten die Kontrahenten jeweils zwei Tore. Die letzten zwei Europapokal-Heimspiele gingen verloren. Doch das große Ziel von RB-Trainer Ralph Hasenhüttl heißt: „zu Null spielen“.

Vorzeichen:

Beide Mannschaften kamen vergangenes Wochenende bei ihren Liga-Heimspielen nicht über ein Unentschieden hinaus. Während die Leipziger (1:1) mit dem Punkt gegen den Tabellendritten Borussia Dortmund nicht unglücklich waren, enttäuschte Zenit beim 0:0 gegen den Tabellen-13. Amkar Perm. RB ist wettbewerbsübergreifend seit vier Partien sieglos.

Mehr zum Spiel RB Leipzig - Borussia Dortmund

Leipzig, das in der Gruppenphase Champions League Dritter wurde, setzte sich beim Debüt in der Europa League im Sechzehntelfinale gegen den SSC Neapel durch. Das Hinspiel in Italien wurde mit 3:1 gewonnen, anschließend reichte eine 0:2-Heimpleite, um das Ticket für die nächste Runde zu buchen.
Zenit entschied die Gruppe L der Europa League deutlich für sich und bekam es im Sechzehntelfinale mit Celtic zu tun. Auf eine 0:1-Niederlage in Glasgow folgte ein 3:0-Triumph in St. Petersburg, so dass Zenit zum vierten Mal im Achtelfinale steht. Der größte internationale Erfolg war der Gewinn des Uefa-Pokals im Jahr 2008.

Schiedsrichter:

Der rumänische Schiedsrichter Ovidiu Haţegan leitet das Hinspiel am Donnerstagabend (21.05 Uhr) im Achtelfinale der Europa League. Für den 37-Jährigen ist es in dieser Saison bereits die zweite internationale Partie mit Leipziger Beteiligung. Haţegan pfiff die 1:3-Niederlage des Hasenhüttl-Teams beim FC Porto in der Gruppenphase der Champions League. In der Königsklasse kam der Rumäne in dieser Spielzeit viermal zum Einsatz, leitete zuletzt den 5:0-Sieg der Bayern gegen Leipzigs Gruppenkontrahent Besiktas Istanbul. Er ist seit 2008 Fifa-Schiedsrichter.

Mehr zum Thema

Fans:

Etwa 20.000 Zuschauer werden am Donnerstagabend im Leipziger Stadion erwartet – so wenige kamen das letzte Mal zu Zweitligazeiten in die Red Bull Arena. Deshalb fällt diesmal der übliche Sperrkreis und das damit verbundene Zufahrtsverbot im Waldstraßenviertel weg. Die Regelung greife erst bei mehr als 20.000 Zuschauern, teilte das Ordnungsamt mit.

Die RB-Fans nahmen das geringe Interesse an der Partie im Vorfeld mit Humor: Bei Twitter sorgte der Hashtag #leeresStadiongesänge für Belustigung. Die Stadiontore öffnen um 19.35 Uhr. Aus St. Petersburg sind etwa 600 Fans mit nach Deutschland gereist. Das Spiel wird im Free-TV und weltweit in 160 Ländern übertragen.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt