30. August 2018 / 10:14 Uhr

Letzter Faktencheck vor RB Leipzigs Rückspiel in der Euro-League-Quali gegen Luhansk

Letzter Faktencheck vor RB Leipzigs Rückspiel in der Euro-League-Quali gegen Luhansk

Anne Grimm
Timo Werner (RB Leipzig) und Oleksandr Tymchyk (Luhansk) im Duell um den Ball. 
Das Hinspiel von RB Leipzig gegen Sorya Luhansk endete mit einem 0:0-Unentschieden. © PICTURE POINT
Anzeige

Ab in die Gruppenphase? Ein Sieg trennt RB Leipzig nach quälend langer Qualifikation noch von der Europa League. Doch die bissigen Ukrainer von FK Sorja Luhansk sind nicht zu unterschätzen. Die Fakten vor dem Playoff-Rückspiel am Donnerstagabend.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Personalsituation:

Trainer Ralf Rangnick muss auf den Gelbgesperrten Marcelo Saracchi sowie Marcel Halstenberg (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) verzichten. Nordi Mukiele und Emil Forsberg plagten zu Beginn der Woche Knieprobleme, sie absolvierten aber beide am Mittwoch das Abschlusstraining am Cottaweg. Nach der 1:4-Niederlage in Dortmund wird der Coach wieder auf einigen Positionen rotieren. Klar ist: Er wird eine sehr offensive Variante wählen.

JETZT Durchklicken: die Bilder vom Abschlusstraining!

Zur Galerie
Anzeige

Für die Playoffs der Euro-League-Qualifikation durfte der Verein seine Kaderliste im Vergleich zu den Partien gegen Craiova bei der Uefa erneuern. Es gab nur eine Veränderung: Massimo Bruno steht wieder im Aufgebot, ersetzt Nachwuchsspieler Niclas Stierlin.

Preparation complete ✅ Bring on tomorrow's Europa League play-off 💪 🔴⚪ #RBLLUH

Gepostet von RB Leipzig am Mittwoch, 29. August 2018

Gegner:

Verzichten muss Luhansk auf Bogdan Lednew, der im Hinspiel nach einem Revanchefoul an Leipzigs Verteidiger Saracchi die Rote Karte gesehen hatte. Der aktuelle Tabellenfünfte der ukrainischen Liga spielt sehr körperbetont und wehrhaft, weil gleich sieben potentielle Stammkräfte im Krisengebiet geboren worden sind, erklärt Rangnick: „Das ist eine Wagenburgmentalität, die dort innerhalb der Mannschaft entstanden ist“, meint der RB-Coach. In der vergangenen Saison gewann Sorja Luhansk vor heimischem Publikum mit 2:1 gegen Hertha BSC.

JETZT Durchklicken: die Bilder vom Training!

Zur Galerie

Luhansk hat drei Brasilianer im Kader. Die bekanntesten Akteure sind aber Torhüter Zauri Makharadze aus Georgien, der ukrainische Nationalspieler Alexander Karawajew, der im Mittelfeld die Fäden zieht und sich immer wieder als Torschütze auszeichnet, und Mohamed El-Bouazzati, der in den Nachwuchs-Mannschaften von Borussia Dortmund ausgebildet wurde und 16 Spiele für den VfL Osnabrück in der 3. Liga bestritt. Die Mannschaft wird von Juri Wernidub trainiert.

Statistik:

RB Leipzig startet zum zweiten Mal in Folge international. Nach dem Ausscheiden in der Champions-League-Gruppenphase 2017/2018 schaffte es der Verein in seiner Premierensaison bis ins Viertelfinale der Euro League. In dieser Spielzeit will Coach Rangnick in Europa ebenfalls weit kommen. Das Ziel ist zunächst die Gruppenphase – bis dahin müssen die Rasenballer nach bereits fünf Spielen nur noch dieses Letzte meistern.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel in Luhansk

Zur Galerie

Die Ukrainer könnten zum dritten Mal in Folge die Gruppenphase erreichen. In den vergangenen zwei Jahren musste Luhansk allerdings nicht durch die Qualifikation, war bereits gesetzt. Der Gewinner aus den beiden Partien zieht in die Gruppenphase der Europa League ein und kassiert 2,92 Millionen Euro Prämie.

Mehr zu RB Leipzig

Vorzeichen:

Beide Mannschaften haben ihre Spiele im Liga-Alltag am vergangenen Wochenende verloren: RB mit 1:4 in Dortmund, Luhansk 0:2 gegen Desna Tschernihiw. Nach dem 0:0 im Hinspiel haben die Ukrainer zumindest vom Ergebnis her eine bessere Ausgangsposition. RB Leipzig benötigt unbedingt einen Sieg, um weiter zu kommen. „Ich mache mir nicht viele Sorgen. Wir haben genug Spieler, die Tore schießen können. Wichtig ist, viele Chancen herauszuspielen und den Zufall zu erzwingen. So werden wir die Mannschaft auch aufstellen, dass möglichst viele Spieler auf dem Platz stehen, die Tore schießen wollen und können“, betonte Rangnick. Luhansk reicht dank der Auswärtstorregel ein Remis. Bei einem 0:0 nach 90 Minuten würde es in die Verlängerung gehen.

JETZT DURCHKLICKEN: Bilder zum Spiel beim BVB

Zur Galerie

Schiedsrichter:

Danny Makkelie aus den Niederlanden leitet das Rückspiel in den Europa-League-Playoffs zwischen RB Leipzig und Sorja Luhansk. Der 35-jährige Polizist ist seit 2011 Fifa-Schiedsrichter. Makkelie war bei der WM in Russland als Videoschiedsrichter im Einsatz, begleitete die Partie zwischen England und Kroatien im Halbfinale. Vergangenes Jahr im Oktober pfiff er letztmals ein internationales Spiel eines Bundesligisten: Bayern München gewann 2:1 gegen Celtic Glasgow.

🔴⚪ M-A-T-C-H-D-A-Y ⚪🔴 A place in the Europa League group stages is at stake 😋 #RBLLUH

Gepostet von RB Leipzig am Donnerstag, 30. August 2018

Fans:

Etwa 20.000 Zuschauer werden zur entscheidenden Partie um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League, Anpfiff um 18.30 Uhr, in der Red-Bull-Arena erwartet. Ab 16 Uhr öffnet die Tageskasse am Stadion. Der Streamingdienst DAZN überträgt das Spiel im Internet.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt