Horst Heldt (Manager, Hannover 96) und André Breitenreiter (Trainer Hannover 96). Horst Heldt (Manager, Hannover 96) und André Breitenreiter (Trainer Hannover 96). © Sielski (Archiv)
Horst Heldt (Manager, Hannover 96) und André Breitenreiter (Trainer Hannover 96).

Coach Breitenreiter vor dem Pokalspiel in Bonn: "Mit dem nötigen Einsatz kommt Hannover 96 eine Runde weiter"

Mit der ersten DFB-Pokalrunde beim Bonner SC startet Hannover 96 in die Spielzeit 2017/18. Vor dem Spiel äußerten sich Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt zum Gegner – und zu einem möglichen Stimmungsboykott der Fanszene.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Am Sonntag um 15.30 Uhr startet Hannover 96 in die neue Saison: Beim Regionalligisten Bonner SC steht in der ersten DFB-Pokalrunde das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Das Gästekontingent von 1.200 Karten ist ausverkauft.

An der Pressekonferenz vor dem Spiel nehmen Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt teil.

Die wichtigsten Aussagen:

Breitenreiter: Felipe wird heute am Mannschaftstraining teilnehmen und gegen Bonn zur Verfügung stehen.

Breitenreiter: Wir wollen bestens vorbereitet in die Partie gegen den Bonner SC gehen. Bei aller Wertschätzung für den Gegner: Wir wollen eine Runde weiter kommen.

Heldt: Wir erwarten und hoffen, dass die Fans, die mit uns nach Bonn reisen, die Mannschaft unterstützen. Alles andere liegt nicht in unserem Ermessen. Wir konzentrieren uns auf den Sport und veruchen, eine Runde weiterzukommen.

Heldt: Der letzte Stimmungsboykott hat fast zum Abstieg geführt. Ich glaube, dass die Mannschaft in der letzten Saison in Vorleistung gegangen ist. Und gerade in den letzten Partien gab es tolle Unterstützung vom gesamten Stadion, etwa gegen Stuttgart und im Derby. Natürlich braucht man als Spieler eine Unterstützung von den Fans. Ich hoffe, dass das bei allen Problematiken nicht vergessen wird.

Heldt: Im Austausch mit der Polizei und dem Bonner SC beschäftigen wir uns mit einem Sicherheitskonzept. Wir werden mehr Ordner nach Bonn schicken.

Breitenreiter: In Burnley waren viele Spieler enttäuscht, dass sie sich in der zweiten Halbzeit nicht mehr präsentieren konnten.

Breitenreiter: Es sollte das Ziel eines jeden Vereins sein, nach Berlin zu kommen. Eintracht Frankfurt hat es ja letztes Jahr vorgemacht, wie man auch als vermeintlicher Underdog in Finale einziehen kann.

Breitenreiter: "Ist unser Ziel, eine Runde weiterzukommen und mit dem nötigen Einsatz werden wir das auch erreichen!"

Breitenreiter: "Wer im Tor steht, werden wir am Sonntag sehen."

Hier gibt es die Pressekonferenz im Stream:

Pressekonferenz vor dem Pokalspiel in Bonn

Der Pokal ruft! 🏆 Seht hier LIVE unsere Pressekonferenz vor dem Erstrundenspiel beim Bonner SC 01/04 e.V. mit André Breitenreiter, Horst Heldt und Christoph Heckmann! Eure Kommentare? #NiemalsAllein

Geplaatst door Hannover 96 op vrijdag 11 augustus 2017
Hannover 96 (Herren) Region/Hannover Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige