Blog Blog © Pförtner
Blog

Liveblog vom 19. März

Partien der Ober-, Landes- und Bezirksliga

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

SVG - Eintracht Northeim 1:3

BV Germania Wolfenbüttel - 1. SC 05 0:0

BSC Acosta - FC Grone 8:1

SV Südharz Walkenried - Sparta 1:1

Eintracht Northeim II - SV Bilshausen 2:1

Kein laues Lüftchen: Beim 05-Gastspiel in Wolfenbüttel bließ der Wind kräftig. Kein laues Lüftchen: Beim 05-Gastspiel in Wolfenbüttel bließ der Wind kräftig. © Steneberg

Sieben bis acht gute Chancen sollen die 05er gehabt haben, berichtet Dominic Steneberg. Dreimal war ein Aluminiumtreffer dabei, letztlich waren die Göttinger zu inkonsequent vor dem Tor.

Nichts mehr passiert ist in Walkenried und Wolfenbüttel. Sparta kommt über ein 1:1 nicht hinaus, 05 schafft ein 0:0.

Das Grauen hat ein Ende. Der FC Grone geht mit 1:8 in Braunschweig unter.

In Wolfenbüttel verflacht das Spiel derweil. Was sich vom Wind nicht behaupten lässt, der bläst den mitgereisten 05-Fans kräftig um die Ohren (80.).

Ein gespenstiges Resultat: Grone mit 1:8 im Hintertreffen.

Grone wird leider so richtig abgeschossen. Greinertowski und Wolf zum 6:1 und 7:1.

05 im Pech, zum wiederholten Mal. Grzegorz Podolczak hämmert den Ball an die Latte. Es ist schon der dritten Aluminium-Treffer der Schwarz-Gelben.

Meine Güte, der Mann muss echt etwas gegen Grone haben. Schmalkoke mit dem 5:1 - seinem dritten Treffer.

Wird wohl doch nichts mehr für Grone. Wolf besorgt das 4:1 für Acosta.

Geht vielleicht doch noch was für den FC Grone? Zumindest gelingt der Mannschaft von Trainer Jelle Brinkwerth ein optimaler Start in die zweite Hälfte. Degenhardt verkürzt in Braunschweig auf 1:3 (48.).

Wiederanpfiff in Walkenried, wo Sparta bislang nicht über ein Unentschieden hinauskommt.

Torlos trennen sich Wolfenbüttel und 05 nach 45 Minuten.

Halbzeit beim Spiel Walkenried gegen Sparta. Spielstand: 1:1.

Der 1. SC 05 (rot) und Wolfenbüttel trennen sich bislang torlos. Der 1. SC 05 (rot) und Wolfenbüttel trennen sich bislang torlos. © Steneberg

Auch für Bilshausen reicht es nicht. Der SV verliert mit 1:2 bei Eintracht Northeim II. Was für ein Spieltag für Northeim.

Vorbei! Die SVG muss sich im Derby gegen Eintracht Northeim mit 1:3 geschlagen geben - durchaus unglücklich.

Weiterhin 0:0 steht es zwischen Wolfenbüttel und 05. Das Duell findet auf Kunstrasen statt.

Drei Minuten Nachspielzeit in Northeim. Letzte Chance für Bilshausen.

Für Grone, das lässt sich wohl schon an dieser Stelle festhalten, geht heute nichts. Acosta erhöht auf 3:0.

Es soll nicht sein - unter dieser Überschrift könnte inzwischen auch die Partie des SV Bilshausen in Northeim firmieren. Robert Strüber schießt aus 20 Metern deutlich drüber. Nur noch fünf Minuten.

Nochmal Freyberg mit einer Riesenchance. Das Resultat könnt ihr euch denken. Es soll heute einfach nicht sein für die SVG.

Großchancen auf beiden Seiten im Spiel von 05 in Wolfenbüttel. Trotzdem steht es nach 26 Minuten noch 0:0.

Komplett gedreht hat sich derweil das Duell in Northeim, wo Bilshausen nun dominiert, aber nach wie vor mit 1:2 zurückliegt. Die Eintracht in der ersten Hälfte deutlich überlegen, sieht sich einem Sturmlauf der Eichsfelder ausgesetzt. Noch hält die Abwehr stand. Ein Kopfball von Hungerland wird pariert (70.).

Unfassbar: Freyberg völlig blank vor dem Tor - verzieht. Im Gegenzug macht Hillemann das 3:1 für Northeim (74.). Ist das bitter.

Pech für Sparta, die Führung ist futsch. Nico Bode erzielt das 1:1 für Walkenried (28.).

Auf gut folgt leider schlecht. 2:0 für Acosta gegen Grone, wieder ist Schmalkoke der Torschütze.

Es geht doch: endlich mal erfreuliche Nachrichten. Sparta sorgt dafür. Miguel Bodenbach genauer gesagt, denn der bringt die Rot-Weißen in Walkenried in Führung (11.).

Über Bilshausen lässt sich mittlerweile das Gleiche wie über die SVG schreiben. Der Ausgleich liegt in der Luft, fällt aber nicht. Zunächst trifft der eingewechselte Marius Mager die Latte, im Anschluss wird ein Kopfball von Robert Strüber auf der Linie geklärt. Die Gäste drücken.

Es bleibt dabei: Die SVG belohnt sich nicht. Alexander Burkhardt ist der Nächste, der sich beim Abschluss versuchen darf, aber scheitert. Sein Hammer aus 25 Metern streicht knapp über das Eintracht-Tor.

Es läuft heute nicht so recht für die heimischen Teams. Der FC Grone gerät beim BSC Acosta in Rückstand. Schmalkoke markiert das 1:0 (14.).

Auch in Northeim führt die Eintracht mit 2:1. Aber wie lange noch? Bilshausen ist viel aggressiver als in Durchgang eins, die Gastgeber sind beeindruckt.

Prompt macht sich die Unterzahl bemerkbar. Karsten Fischer trifft zum 2:1 für Northeim, was nicht unbedingt verdient ist. Aber noch bleiben 32 Minuten für die SVG.

Oh, oh, das dürften harte 35 Minuten für die SVG werden. Jan-Niklas Linde muss mit gelb-rot den Platz verlassen. "Ein Witz, er hat lediglich zwei Fouls im ganzen Spiel begangen", beklagt sich Tunkel.

Kaum schreibe ich es... Bilshausen gelingt der Anschluss. Richard Strüber verwandelt einen Handelfmeter zum 1:2 (51.). Es bleibt noch genug Zeit, um in Northeim zu punkten. Auf geht's!

Bilshausen kommt motiviert aus der Kabine, attackiert die Northeimer frühzeitig. Vielleicht wird es doch nochmal was.

Nächstes Ding für die SVG, diesmal vergibt Freyberg. "Wir belohnen uns nicht", schreibt Tunkel.

Weiter geht's im Derby. 45 spannende Minuten stehen bevor.

Das 1:1-Remis zur Halbzeit zwischen der SVG und Eintracht Northeim ist leistungsgerecht, keine Mannschaft hat bislang ein spielerisches Übergewicht erzielt, dafür jeweils eine Großchance vergeben.

Während die SVG und Bilshausen durchschnaufen, macht sich Sparta warm. Die Göttinger gastieren beim Abstiegskandidaten Walkenried und beginnen mit Theune - Reinhardt, Schertovski, Saciri, Konrat, Taubert, Daube, Kreißig, Huck, Bodenbach, Akcay.

Jetzt auch Halbzeit beim Spiel SVG gegen Northeim.

Bereits ertönt ist der Halbzeitpfiff in Northeim, wo Eintracht II mit 2:0 gegen Bilshausen in Führung liegt. Northeims Thore Fahrtmann hat unmittelbar vor der Pause nach einer Ecke freistehend am Tor vorbeigeköpft. Wäre der drin gewesen, die Messe wäre gelesen.

Noch zwei Minuten bis zur Pause, und Thorsten Tunkel ist sehr zufrieden über das, was seine Jungs bisher auf dem Platz zeigen.

Riesending für Northeim! Nils Hillemann zielt knapp am Tor vorbei. Glück gehabt, SVG.

Ärgerlich: Ein Freistoß von Bilshausens Joachim Böttger von halblinks rauscht an allen vorbei - auch am langen Eck (36.).

Nun aber wieder in die Oberliga zurück: Dort kommt Northeim zu einer passablen Gelegenheit. Ein Abschluss rund 20 Meter vom SVG-Gehäuse entfernt segelt allerdings über den Kasten.

Abstecher in die Bezirkslig: Immerhin den ersten Torschuss abgegeben hat mittlerweile Bilshausen. Lukas Goldmann prüft den Eintracht-Keeper, der die Aufgabe problemlos meistert.

Der wird sich doch nicht etwa mit einem Treffer schon zufrieden geben? Flo Evers versemmelt eine hundertprozentige Torchance für die Schwarz-Weißen, schießt aus gut zehn Metern drüber.

Lange währt die Freude der Schwarz-Weißen nicht. Northeims Silvan Steinhoff egalisiert die frühe Führung und gleicht zum 1:1 aus (23.).

Von eigenen Treffern kann Bilshausen bislang nur träumen. Die Eichsfelder agieren in Northeim viel zu ungenau, der Gastgeber hat wenig Probleme.

Bravo! Die SVG geht mit 1:0 in Führung. Flo Evers verwandelt einen Elfmeter nach Foul des Northeimer Keepers Jannik Strüber an Yannik Freyberg eiskalt. Das Resultat ist durchaus verdient.

Jetzt nimmt das Oberliga-Match im Matsch etwas an Fahrt auf. Die SVG kommt zur ersten guten Chance durch Lukas Kusch. Pepe Ziegler hatte scharf von rechts herein geflankt, aber ein Northeimer kann gerade noch rechtzeitig zur Ecke klären.

Im Derby passiert derweil auch etwas: nämlich nichts. Auf tiefem Grund sei das Spiel nur schwer möglich, meldet SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel, der immerhin eine etwas aktivere Heimmannschaft beobachtet.

Ein Sonntag zum Vergessen für Bilshausens Sebastian Gehrke. Das lässt sich schon nach elf Minuten konstatieren. Zunächst trifft erneut Moschanin per Foulelfmeter zum 2:0 für Northeims Zweite. Anschließend muss der Gästespielertrainer verletzt den Platz verlassen. Nachdem er zuvor schon das 0:1 verschuldet hatte...

Der 1. SC 05 beginnt zwar erst um 15 Uhr, die Startaufstellung liegt aber bereits vor - Informant Dominic Steneberg sei Dank. Demnach beginnen Holzgrefe - Washausen, Käschel, Metscher, Pierre - Drazic, Hesse, Son, Psotta - Kazan, Podolczak.

Das ging fix. Dennis Moschanin bringt Northeim II bereits in der dritten Minute gegen Bilshausen in Führung. Er schiebt nach Patzer von Sebi Gehrke ins leere Tor ein.

Zurück auf einen Platz, wo gespielt werden kann. Zurück an den Sandweg. Dort wurde das Derby soeben angepfiffen.

Nach Wiki-Leaks kommt Hainberg-Leaks: Wir haben uns in die WhatsApp-Gruppe des Bezirksliga-Spitzenreiter gehackt und herausgefunden, dass Unmut über die Spielabsage beim SSV Nörten-Hardenberg herrscht. So hat Trainer Dennis Erkner extra den Platz inspiziert und ist zum Schluss gekommen, dass die Absage auf alle Fälle fragwürdig sei. Die Partie war nämlich ursprünglich auf dem Hartplatz angesetzt. Zudem fehlen bei Nörten die beiden mutmaßlich besten Spieler aufgrund einer Sperre, die sie nun kommende Woche gegen den Tabellenletzten absitzen können. Damit nicht genug: Der Kunstrasenplatz in Northeim wäre ab 16.30 Uhr frei und buchbar gewesen, worüber Erkner seinen Trainerkollegen Jan Diederich Freitag noch informiert habe. Hainbergs Vereinsvorsitzender Jörg Lohse sei nun jedenfalls auf 181. Was Nörten dazu sagt, lest ihr am Abend, sobald wir dort jemanden erreicht haben.

Während die Northeimer Erste auswärts antritt, ist die zweite Vertretung daheim aktiv, und zwar gegen einen Eichsfelder Klub: den SV Bilshausen. Der beginnt die Partie mit Laule - Knebel, Nachtwey, Jo. Hungerland, Ja. Hungerland, Goldmann, Ri. Strüber, Rosenthal, Böttger, Ro. Strüber und Spielertrainer Gehrke.

Derbyzeit am Sandweg: SVG-Trainer Knut Nolte setzt zu Beginn auf folgende elf Akteure: Cohrs - Keseling, Burkhardt, Evers, Kusch, Ziegler, Vicuna, Freyberg, Linde, Mittas, Wiederhold.

Spielausfälle in der Bezirksliga - macht nichts! Dafür wird in der Landesliga gespielt. Und vor allem in der Oberliga: Dort steht mit dem Derby zwischen der SVG und Eintracht Northeim ein ewig junges Duell auf dem Plan. Mit dem Sportbuzzer-Liveblog verpasst ihr kein Tor.

Region/Göttingen-Eichsfeld

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE